passion:driving

Unterwegs Kategorie

#radical14: Eine radikale Woche, dutzende Autos und tausende PS!

September 8, 2014 Aus dem Leben eines Enthusiasten, Unterwegs 1 Kommentar
#radical14: Eine radikale Woche, dutzende Autos und tausende PS!

Das ist schon eine seltsame Situation. Seit Freitag habe ich einen Mercedes-Benz SL 65 AMG Roadster als Testwagen. Verrücktes Teil. 12 Zylinder, 629 PS und ein Drehmoment von unfassbaren 1.000 Nm. Wirklich, wie das Ding anschiebt ist kaum in Worte zu fassen. Da wirkt es schon fast komisch, dass dieses Monstrum in Anbetracht der bevorstehenden Woche nur ein nettes Vorspiel ist. #radical14 steht auf dem Plan!

weiterlesen

Sport. Business. Diesel. Audi A7 Sportback 3.0 TDI competition Facelift im Fahrbericht

September 4, 2014 Fahrerlebnis, Modellpflege, Unterwegs 4 Kommentare
Sport. Business. Diesel. Audi A7 Sportback 3.0 TDI competition Facelift im Fahrbericht

Der Audi A7 ist eines dieser wenigen, erst Recht im Ingolstädter Portfolio, viel zu seltenen Autos, die wirklich noch zu polarisieren wissen. Genau den hat Audi nun einem umfangreichen Facelift unterworfen und mit dem A7 competition eine besonders sportliche Diesel-Version auf den Markt gebracht. Zeit für eine Probefahrt!

weiterlesen

Des Diesels sportliche Kleider: Audi RS 5 TDI Concept

September 2, 2014 Fahrerlebnis, Technik, Unterwegs 16 Kommentare
Des Diesels sportliche Kleider: Audi RS 5 TDI Concept

Diesel sind langweilig, langsam, klingen wie eine kaputte Nähmaschine, haben ein Ansprechverhalten, wie Oma Schmidt und können keine Drehzahlen. Stimmt. Fast. Vielen unserer gemeinen Diesel-Vorurteile lässt sich auch heute noch wenig entgegensetzen. Ja, Diesel sind inzwischen nicht mehr langweilig. Langsam und träge sind sie, das beweisen schon die zahlreichen Vertreterkombis auf unseren Bahnen, eben auch nicht mehr. Und der Rest? Dafür hat sich Audi nun etwas überlegt: es hat 3 Turbolader und hört auf den Namen Audi RS 5 TDI Concept.

weiterlesen

Weil immer noch was geht: Mercedes-Benz S-Klasse Coupé S 500 Fahrbericht

August 26, 2014 Fahrerlebnis, Neue Autos, Unterwegs 21 Kommentare
Weil immer noch was geht: Mercedes-Benz S-Klasse Coupé S 500 Fahrbericht

Das „beste Auto der Welt“ hat zwei Türen verloren; und das ist gut so. Aus der Mercedes-Benz S-Klasse wurde das Mercedes-Benz S 500 Coupé mit Mopped-Fahrwerk, Swarovski-Scheinwerfern, einem neu entwickelten V8-Bomber vorne und dem Antrieb an beiden Achsen.

weiterlesen

Leiser Spaß: Unterwegs im Audi A3 Sportback e-tron Plug-in-Hybrid

Juli 23, 2014 Fahrerlebnis, Unterwegs 8 Kommentare
Leiser Spaß: Unterwegs im Audi A3 Sportback e-tron Plug-in-Hybrid

Wer einen Hybrid bewegt, der streichelt auch Bäume, trägt beige Jute Klamotten, ernährt sich rein aus biologischem Anbau und in jedem zweiten Satz kommt mindestens einmal das Wort „nachhaltig“ vor. Automobile Fortbewegung wird nur als notwendiges Mittel zum Zweck empfunden und nicht als ein Endorphin förderndes Erlebnis. Und jetzt kommt plötzlich Audi ums Eck und beweist das Gegenteil. A3 Sportback e-tron heißt dieser Beleg, ist ein Plug-in-Hybrid und macht überraschenderweise eins: Spaß. Und das ohne dick aufzutragen, wie eine erste Ausfahrt in den Wienerwald bewies.

weiterlesen

#thepluses2 – Ankunft am Mittelmeer (Teil 4)

Juli 22, 2014 Aus dem Leben eines Enthusiasten, slider-feature, Unterwegs 21 Kommentare
#thepluses2 – Ankunft am Mittelmeer (Teil 4)

Die Nacht nach dem Izoard war kurz. Nach den Dreharbeiten, den letzten Aufnahmen im Hotel, dem Laden aller Geräte und dem Stellen des Weckers war die Nacht schon weit fortgeschritten. Und der Blick auf’s Display des Handys verriet: in 3 Stunden ist ohnehin schon wieder Schluss mit Schlaf, denn unser Ziel war es vor dem Sonnenaufgang aufzubrechen.

weiterlesen

#thepluses2 – Am Höhepunkt angekommen (Teil 3)

Juli 10, 2014 Aus dem Leben eines Enthusiasten, Passion, slider-feature, Unterwegs 9 Kommentare
#thepluses2 – Am Höhepunkt angekommen (Teil 3)

Nach unserem Fehlschlag am Col de l’Iseran am Morgen war klar, dass unsere Zeitplanung nun nicht mehr zu halten ist. Unser Ziel für die Übernachtung werden wir nicht mehr erreichen, wir müssen also irgendwo zur Übernachtung improvisieren. Trotzdem wollten wir aber unbedingt noch ihn mitnehmen, den Col de l’Izoard. Also ging ich regelmäßig allen auf die Nerven, nirgends zuviel Zeit zu verlieren und ließ die ganze Zeit ständig ein Wort fallen: “Izoard! Izoard!”. Soviel voraus: es sollte klappen. Das Problem war allerdings auch, dass das Fotografieren im Laufe des Tages ein wenig zu kurz kam – seht es uns nach!

weiterlesen