passion:driving

Tag: Ersteindruck

Sport. Business. Diesel. Audi A7 Sportback 3.0 TDI competition Facelift im Fahrbericht

September 4, 2014 Fahrerlebnis, Modellpflege, Unterwegs 4 Kommentare
Sport. Business. Diesel. Audi A7 Sportback 3.0 TDI competition Facelift im Fahrbericht

Der Audi A7 ist eines dieser wenigen, erst Recht im Ingolstädter Portfolio, viel zu seltenen Autos, die wirklich noch zu polarisieren wissen. Genau den hat Audi nun einem umfangreichen Facelift unterworfen und mit dem A7 competition eine besonders sportliche Diesel-Version auf den Markt gebracht. Zeit für eine Probefahrt!

weiterlesen

Des Diesels sportliche Kleider: Audi RS 5 TDI Concept

September 2, 2014 Fahrerlebnis, Technik, Unterwegs 16 Kommentare
Des Diesels sportliche Kleider: Audi RS 5 TDI Concept

Diesel sind langweilig, langsam, klingen wie eine kaputte Nähmaschine, haben ein Ansprechverhalten, wie Oma Schmidt und können keine Drehzahlen. Stimmt. Fast. Vielen unserer gemeinen Diesel-Vorurteile lässt sich auch heute noch wenig entgegensetzen. Ja, Diesel sind inzwischen nicht mehr langweilig. Langsam und träge sind sie, das beweisen schon die zahlreichen Vertreterkombis auf unseren Bahnen, eben auch nicht mehr. Und der Rest? Dafür hat sich Audi nun etwas überlegt: es hat 3 Turbolader und hört auf den Namen Audi RS 5 TDI Concept.

weiterlesen

Weil immer noch was geht: Mercedes-Benz S-Klasse Coupé S 500 Fahrbericht

August 26, 2014 Fahrerlebnis, Neue Autos, Unterwegs 21 Kommentare
Weil immer noch was geht: Mercedes-Benz S-Klasse Coupé S 500 Fahrbericht

Das „beste Auto der Welt“ hat zwei Türen verloren; und das ist gut so. Aus der Mercedes-Benz S-Klasse wurde das Mercedes-Benz S 500 Coupé mit Mopped-Fahrwerk, Swarovski-Scheinwerfern, einem neu entwickelten V8-Bomber vorne und dem Antrieb an beiden Achsen.

weiterlesen

Leiser Spaß: Unterwegs im Audi A3 Sportback e-tron Plug-in-Hybrid

Juli 23, 2014 Fahrerlebnis, Unterwegs 8 Kommentare
Leiser Spaß: Unterwegs im Audi A3 Sportback e-tron Plug-in-Hybrid

Wer einen Hybrid bewegt, der streichelt auch Bäume, trägt beige Jute Klamotten, ernährt sich rein aus biologischem Anbau und in jedem zweiten Satz kommt mindestens einmal das Wort „nachhaltig“ vor. Automobile Fortbewegung wird nur als notwendiges Mittel zum Zweck empfunden und nicht als ein Endorphin förderndes Erlebnis. Und jetzt kommt plötzlich Audi ums Eck und beweist das Gegenteil. A3 Sportback e-tron heißt dieser Beleg, ist ein Plug-in-Hybrid und macht überraschenderweise eins: Spaß. Und das ohne dick aufzutragen, wie eine erste Ausfahrt in den Wienerwald bewies.

weiterlesen

Heißer Flitzer, extrascharf: Alfa Romeo MiTo SBK QV Fahrbericht

Juli 7, 2014 Fahrerlebnis, Testwagen 8 Kommentare
Heißer Flitzer, extrascharf: Alfa Romeo MiTo SBK QV Fahrbericht

Dass ich den Alfa Romeo MiTo mag, ist ein offenes Geheimnis. Ich mag die Optik des kleines Flitzers und ich mag seinen Motor. Nachdem ich nun bereits auch schon den QV, Topmodell des MiTo fahren durfte, hatte ich auch Gelegenheit, ein exklusives Sondermodell des MiTo zu fahren: den SBK, angelehnt an die Superbike Motorradmeisterschaft, die von Alfa Romeo gesponsort wird.

weiterlesen

Fahrbericht: Der neue VW Golf Sportsvan – der bessere SUV?

Mai 22, 2014 Fahrerlebnis, Unterwegs 11 Kommentare
Fahrbericht: Der neue VW Golf Sportsvan – der bessere SUV?

VW hat mich nach St. Tropez eingeladen, um den neuen VW Golf Sportsvan zu fahren. Keine Ahnung, warum eigentlich. Aber das wusste man bei VW selbst wohl auch nicht so genau. Also ging es eher um “lifestyliges”. Wie 1.200-PS-Boote mit registeraufgeladenen Reihensechsern oder einen Shopping-Bummel durch St. Tropez. Gefahren bin ich ihn aber trotzdem, den Sportsvan. Um mich zumindest mit dem “Sport” im Sportsvan zu beschäftigen.

weiterlesen

Fahrbericht: Der neue VW Polo (6R) – Facelift der fünften Generation

Mai 4, 2014 Fahrerlebnis, Modellpflege, Unterwegs 10 Kommentare
Fahrbericht: Der neue VW Polo (6R) – Facelift der fünften Generation

Die fünfte Generation Polo erhält nach fünf Jahren ein Facelift, welches man nicht sieht und startet mit sechs neue Motoren, bei denen die Gesichtszüge straffenden Topmotorisierungen noch fehlen. Da hilft beim Erstkontakt nur eins: Die nackte Wahrheit. Also das Basismodell. Ohne den ganzen teuren In Car Entertainement Plunder, die nervig piepsenden Assistenzsysteme oder die krampfhaft ökologisch gesundgeschrumpften und zwangsbeatmeten Sparmotoren. Die Reduktion auf das Wesentliche also. Und genau dieser Ansatz entpuppt sich als eine herrliche Entschleunigungstour durch das bayrischen Voralpenland und startet im Jahr 1975.

weiterlesen