passion:driving

Nordschleife: Honda Civic Type R Entwicklungsfahrzeug umrundet Grüne Hölle in 7:50 Minuten!

März 3, 2015 Messen, Neue Autos, Nürburgring Nordschleife 38 Kommentare

Holla die Waldfee, Honda lässt den Hammer fallen! Ein Entwicklungsfahrzeug des kommenden Honda Civic Type R soll im Mai 2014 in 7:50,63 Sekunden die Nürburgring Nordschleife umrundet haben! Und das Beste für uns Nerds: das Video liefern die Japaner gleich mit, Halleluja!




Selbstverständlich müssen wir ein wenig zurückrudern, denn natürlich handelt es sich noch um ein Entwicklungsfahrzeug, das allerdings nach Aussage von Honda in den Spezifikationen bereits dem Serienfahrzeug entsprechen soll. Das bedeutet: Der 2-Liter-Turbomotor leistet im Type R 228 kW (310 PS) und schiebt den Civic mit einem maximalen Drehmoment von 400 Nm auf 270 km/h. Von 0 auf 100 km/h geht es in 5,7 Sekunden. Über 7000 Umdrehungen soll der Motor dabei leisten. Dass Honda also wohl auch mit der Charakteristik eher einem drehfreudigen Sauger entsprechen möchte, zeigt auch, dass das Drehmoment von 400 Nm erst ab 2.500 U/Min und damit verhältnismäßig spät anliegt. Ziel scheint also, dass der Turbo auch bei hohen Drehzahlen noch kräftig Luft in die Brennräume schaufelt.

Worin sich das Entwicklungsfahrzeug von der Serie unterscheidet, gibt Honda ebenfalls an: Klimaanlage, Beifahrersitz und Audio-Equipment mussten weichen, dafür fand ein Überrollkäfig den Weg ins Innere, der – wie Honda betont – rein der Sicherheit, nicht aber der Steifigkeit dienen soll. Es wird schwer ausmachen zu sein, wie groß der Unterschied dann wirklich sein wird, aber es dürfte sich wohl nur um Unterschiede im kleinen Sekundenbereich handeln, wenn der Honda Civic Type R ansonsten so, wie im Video gezeigt, auf die Straße kommt. Möglicherweise ist da sogar noch ein wenig Luft nach oben, denn die Runde im Video war nicht an allen Ecken und Enden auf der letzten Rille gefahren.

Auf der Nordschleife scheint der Civic Type R jedenfalls recht ruhig unterwegs zu sein, der Dank dürfte hier vor allem an die aufwändige Aerodynamik gehen: ein großer Heckspoiler, ein Frontsplitter, ein fast komplett verkleideter Unterboden und ein in diesem Zusammenspiel funktionierender Diffusor sorgen für Anpressdruck. Für entsprechende Bremsleistung sorgt eine 4-Kolben-Bremsanlage mit Scheiben im Durchmesser von 350 mm an der Vorderachse.

Entstanden ist die Runde im Rahmen der Testfahrten für die Reifenentwicklung. Bereift war er dabei mit Straßenreifen im Format 235/35/R19. Ab Sommer 2015 soll der Honda Civic Type R dann bei uns auf den Markt kommt. Soviel steht fest: 2015 wird ein gutes Jahr!

Text: sb
Fotos: Honda

Mehr wilde Hot Hatches