passion:driving

Der zweite Blogger Road-Trip ist gestartet – Vive la France!

September 21, 2012 Unterwegs 2 Kommentare

Ach, was waren das für traumhafte Tage beim ersten Blogger Road-Trip! Und kaum vorbei, ich schreibe noch an meinen Artikeln – ZACK – startet bereits der nächste. Viel wurde spekuliert und jetzt herrscht Gewissheit: aus dem Hause Citroën kommen die Fahrzeuge für den neuerlichen Road-Trip!

Blogger Road-Trip mit Citroen

Die folgenden Kollegen sind heute morgen in Köln aufgebrochen: Mario Lehmann, Tom Schwede, Camillo Pfeil, Daniel Bönnighaus und Peter Pölzlbauer. Und die dürfen eine geballte Ladung Göttinnen durchs Land bugsieren. Mit auf der Straße ist nicht nur mit einem C5, den ich mir als optimale Reiselimousine vorstelle. Nein, auch die DS Linie ist vertreten: mit einem DS4 und einem DS5 sind die sechs, pardon sieben Herren unterwegs. Organisator Bjoern ist ja auch am Start. Den ersten Infos nach scheinen alle drei mit dem 165 PS Diesel ausgestattet zu sein.

Glückliche Gesichter beim Road-Trip Start

Glückliche Gesichter beim Road-Trip Start

Wohin die Route geht? Tja, darüber kann man bisher nur Rätsel raten. Das Onlinetracking via Glympse.com hat sie vor 15 Minuten zuletzt bei Aachen direkt an der belgischen Grenze gesehen. Es bleibt spannend! Wie auch beim ersten Road-Trip lässt sich online natürlich alles genauestens verfolgen. Natürlich ist auf der Facebook-Seite des Road-Trips die Hauptanlaufstelle. Ansonsten könnt ihr natürlich bei Twitter auch das Hashtag #rtc12 verfolgen und den Link zum GPS Tracking habt ihr ja oben bereits gesehen. Ich werde jedenfalls gespannt vor dem Bildschirm sitzen und hier werdet ihr sicherlich auch noch einmal das ein oder andere über diesen Road-Trip lesen!


Sebastian
Über den Autor -

Gründer und überwiegender Texter hinter passion:driving. Leidenschaftlicher Car-Nerd, immer auf der Suche nach dem Rande des Kammschen Kreises und viel zu häufig auf irgendwelchen Rennstrecken unterwegs. Anglophil veranlagt, liebt britische Sportwagen und fährt eine Lotus Elise S1, um das eigene, eher nachteilige, Leistungsgewicht wieder auszugleichen.Neben passion:driving schreibt er als freier Autojournalist (Mitglied im Verband der Motorjournalisten) auch für die autorevue.at und andere Publikationen.