passion:driving

Social Media gesehen und verstanden: Mercedes-Benz im Juli-Bloglight

Juli 31, 2012 Im Bloglight 14 Kommentare

Bloglight des MonatsEs ist wieder Monatsende. Und was das bedeutet sollte ja inzwischen allen klar sein: wir, die deutschen Auto-Blogger, haben wieder abgestimmt und einen Hersteller ins monatliche Bloglight gewählt. Wer es im Monat Juli geworden ist? Es ist eine deutsche Marke, genauer gesagt, ein Schwabe. Und eben ein echter Star am Himmel der Fahrzeughersteller. Die Rede ist natürlich von Mercedes-Benz.

Mercedes-Benz – für mich ein Stück „Heimat“

Für mich ist die Marke Mercedes-Benz ja sehr „heimisch“ und vertraut. Ich komme – auch wenn mich die meisten eher als Karlsruher und inzwischen Münchener kennen – eigentlich aus Gaggenau. Dort steht das Mercedes-Benz werk, in dem lange Jahre der Unimog entstand. Seit dessen Produktion an einen anderen Standort verlagert wurde, ist Gaggenau das zentrale Werk zur Produktion von Getrieben für PKW und Achsen für Nutzfahrzeuge. Mit über 5.000 Arbeitsplätzen in einem 30.000 Einwohner umfassenden Ort ist klar, dass ein großer Teil der hier lebenden Menschen „beim Benz schaffe geh’n“, wie es der Badener so schön sagt. Mein Vater, viele Freunde, Eltern von Freunden und und und. Ganz viele arbeiten eben dort. Und wer nicht im Werk in Gaggenau arbeitet, der arbeitet im 20 Kilometer entfernten Rastatt – einem sehr wichtigen Werk. Denn hier entstehen die A- und die B-Klasse. Und wenn ich schätzen müsste, dass ein Viertel der Verwandtschaft im Werk in Gaggenau arbeitet, müsste ich auch sagen, dass ein weiteres Viertel im Werk in Rastatt arbeitet. Man könnte also sagen, ich bin geprägt – auch wenn ich nie einen großen Bezug zur Marke hatte, die ja nur „langweilige Rentnerkisten“ herstellt. Avantgarde und Eleganz – ich nannte es eher prüde und langweilig. Aber das hat sich radikal geändert, für mich spätestens mit der Einführung der aktuellen C-Klasse vor 5 Jahren.

Man weiß, was man tut – Blogger Relations nicht nur ein Buzzword

Warum unsere Wahl diesen Monat auf Mercedes-Benz fiel, dazu gibt es gleich mehrere gute Gründe. Dazu fangen wir mal mit dem Thema an, das uns Blogger immer und immer wieder beschäftigt, nämlich die Beziehungen von Unternehmen zu Social Media im Allgemeinen und Bloggern im Speziellen. Da ist Mercedes-Benz nämlich ein Hersteller, der nicht nur irgendwie Social Media macht. Bei den Schwaben hat man wirklich verstanden, wie Social Media funktioniert man versucht aus der Zusammenarbeit mit Bloggern nicht nur für sich Multiplikatoren zu nutzen, sondern auch Blogger darin zu unterstützen, ihre Stärken herauszustellen und so eine Zusammenarbeit aufzubauen, die beide Seiten fördert. Man macht hier also nicht einfach nur mal „ein bisschen“ Social Media. Im Umkehrschluss ist man hier aber auch so schlau, nicht einfach mit der Brechzange zu einem unkoordinierten blogosphärischen Rundumschlag auszuholen. Auch, wenn – soviel Offenheit muss sein – mein Draht nach Stuttgart noch nicht der intensivste war: was die Betreuung von Bloggern angeht, ist der Stern wirklich ganz vorne mit dabei – und das nicht erst seit gestern! Und an dieser Stelle muss darüberhinaus auch lobend erwähnt werden, dass es auch Mercedes-Benz Niederlassungen gibt, welche sehr gute Beziehungen zu Bloggern pflegen, wie etwa die Mercedes-Benz Niederlassung München, welche mir etwa die A-Klasse E-Cell und ein Vorserienmodell des smart electric drive zur Verfügung stellte und auch sonst immer wieder zu Events, Modellpräsentationen und anderem einlädt.

Mercedes-Benz Social Publish

Mercedes-Benz Social Publish

Social Publish – eine Wertschätzung an Content aus dem Social Web

Dass man sich in Stuttgart aber auch traut, eine Stufe weiterzugehen, zeigt die vor kurzem gestartete Plattform „Mercedes-Benz Social Publish„. Damit hat man nämlich einen Meilenstein gesetzt, was die Verarbeitung des Contents im Social Web angeht. Welcher Hersteller kann sonst noch mit einem eigenen Aggregator dienen, der auf einen Blick alles zusammenstellt, was im Social Web um die Marke gerade so los ist? Klar, Monitoring machen wohl alle Hersteller, das sieht jeder Blogger alleine an seinen Zugriffsstatistiken. Mit Social Publish ist man bei Mercedes-Benz aber einen Schritt weiter gegangen und sagt auch selbstbewusst, hiermit unter anderem auch ein Recherche-Tool für Blogger zur Verfügung stellen zu wollen und fördert andererseits natürlich auch die Verbreitung des Contents, der im Social Web produziert wird.

Neue Mercedes-Benz A-Klasse W 176

Das eigentliche Highlight: die neue A-Klasse

Aber kommen wir nun auch zum eigentlichen Highlight. Das dürfte nämlich die neue A-Klasse sein. Mercedes-Benz hat schon seit der neuen C-Klasse im Jahr 2007 bewiesen, dass man sich von dem „Altherren-Image“ lossagen möchte und moderne, frische und doch elegante Fahrzeuge bauen möchte. Und ganz ehrlich: für mich ist der C63 momentan einer der schönsten Sterne! Die neue A-Klasse ist jetzt allerdings die konsequente Fortführung dieser neuen Linie und begeht einen drastischen Tabubruch: man löst sich bewusst von der Zielgruppe für ein Modell (die A-Klasse war bisher besonders bei der älteren Generation beliebt), um dieses Modell einer gänzlich anderen Zielgruppe schmackhaft zu machen, nämlich junge Leute mit Spaß an sportlichen und extravaganten Autos. Die A-Klasse wird zum Lifestyler und zum Kompaktsportler. Und mehr noch: man bewies den Mut konsequent von der Studie zur Serienreife zu gehen, ohne all das, was die Studie so besonders macht, unter den Tisch fallen zu lassen. Wer mir das vor wenigen Jahren erzählt hätte – ich hätte ihn ausgelacht. Noch dazu wildert die A-Klasse damit in einem der Reviere, wo ich mich auch am wohlsten fühle: sportliche Kompaktwagen, einem Metier, wo Fahrdynamik zählt. Und um zu zeigen, dass man es hier ernst meint, wurde auch eine ganze Stange Blogger zur Präsentation der A-Klasse eingeladen, die die neue A-Klasse vor Ort erleben durften.

Insofern muss man Mercedes-Benz für diesen mutigen Schritt applaudieren. Und die Aufmerksamkeit, die der neuen A-Klasse zuteil wird, gibt dem Konzern Recht. Und mit diesem Mut hat sich die Marke mit dem Stern die Aufmerksamkeit durch unser Bloglight hinreichend verdient.

Übersicht aller Beiträge zum Bloglight Juli 2012 Mercedes-Benz

Quelle Titelbild: http://www.flickr.com/photos/jim_woodward/6409850547/