passion:driving

Der VLN Reporter on Tour beim neunten VLN Lauf

Oktober 1, 2012 Blog-Nachbarschaft, Motorsport, Nürburgring Nordschleife Keine Kommentare

Am Wochenende lief der vorletzte Lauf der Langstreckenmeisterschaft VLN auf der Nürburgring Nordschleife und Bjoern von mein-auto-blog.de war mal wieder als „VLN Reporter“ live vor Ort, was ich persönlich große Klasse finde! Seit ich in München wohne, ist das nicht mehr ganz so einfach, bei den Rennen vor Ort dabei zu sein, und so freue ich mich immer, wenn ich ein paar Renninfos aus erster Hand bekomme. Aber genug palavert, kommen wir zum Renngeschehen.




Das ROWE DMV 250 Meilen Rennen ist der vorletzte Lauf des VLN Rennkalenders für dieses Jahr. Und um es direkt vorwegzunehmen: ich bin etwas überrascht. Der „alte Hase“ Bernd Schneider hat allen gezeigt, wo es lang geht. Zusammen mit Jeroen Bleekemolen auf dem Mercedes-Benz SLS AMG GT3 von Black Falcon haben die beiden Runden um die Konkurrenz gedreht. Naja, das wäre vielleicht etwas übertrieben. Denn nach 4 Stunden Rennen, betrug der Abstand zur  „Queen der Nordschleife“, Sabine Schmitz im Frikadelli Porsche nur 28 Sekunden. Auf dem Dritten Platz gab es dann auch gleich eine Überraschung: während der Audi R8 GT3 LMS vom Team Phoenix eigentlich auf Platz 3 durchs Ziel fuhr, wurde auf Grund missachteter Flaggensignale noch eine Runde zur Strafe aufgerechnet und musste somit den dritten Platz hergeben, der dafür von Rehfeld / Seyffarth / Engel  im zweiten ROWE Mercedes-Benz SLS AMG GT3 belegt wurde.

Und insgesamt hatten die Zuschauer und Teams in der Eifel wohl mehr Glück mit dem Wetter, als ich hier in München. Während ich im Regen die Allradfähigkeiten des Subaru WRX STi voll austesten konnte, war in der Eifel durchgehend trockenes Wetter, was gerade auf der Nordschleife sehr zu schätzen ist. Denn bei 23 Kilometern und feuchtem Wetter eine optimale Reifenmischung zu finden, ist schier unmöglich.

Den vollständigen Rennbericht, mit einigen spannenden Hintergrundinfos lest ihr drüben beim Bjoern, da gibt es dann auch noch eine Menge schöner Bilder! Ich bin schon auf das Saisonfinale gespannt, über das man beim Bjoern auch wieder lesen kann und danke an dieser Stelle für diesen tollen „vor-Ort-Service“!

Alle Bilder © Bjoern Habegger