passion:driving

Whoohooo! 1 Jahr passion:driving!

November 21, 2012 Aus dem Leben eines Enthusiasten, Passion Keine Kommentare

Heute gibt es etwas zu feiern! Vor allem für mich! Etwas auf das ich tatsächlich ein klein wenig stolz bin: denn heute vor genau einem Jahr, am 21. November 2011 ging passion:driving an den Start!




Vor einem Jahr nahm die Geschichte ihren Lauf: auf meinem privaten (verwahrlosten) Blog schrieb ich immer mal wieder über Automobile Themen, etwa wie man per TomTom Navi die OBD Schnittstelle ausliest, eine Wii-Mote zur Darstellung von Fliehkräften im Kamm’schen Kreis nutzt, aber auch von Probefahrten der ein oder anderen Autos. Und da mich das Thema Autos sowieso nie losließ, kam irgendwann die Idee auf, ein Blog ganz speziell nur für meine automobile Leidenschaft zu nutzen.

So begann ich im November alles einzurichten, alte Fahrberichte neu zu schreiben und auf passion:driving einzustellen und setzte am 21. November den offiziellen Startschuss mit einem Posting bei Facebook und 4 Artikeln am ersten Tag. Das Ziel war klar: jede Woche mindestens 3 Artikel und heute nach genau einem Jahr blicke ich zurück auf 222 Artikel (mit diesem hier, eine schöne Schnapszahl), über 480 Fans bei Facebook, 168 Followern bei Twitter, mehr als 70 Feed-Abonnenten und 37, quasi in Blogauftrag, gefahrenen Autos (die findet ihr übrigens alle hier bei den Fahrerlebnissen).

So ein „Geburtstag“ ist aber auch Zeit, kritisch zu reflektieren. Habe ich alles richtig gemacht? Stimmt meine Schreibe? Betrachte ich alle Testwagen auch entsprechend kritisch? Habt ihr als Leser Spaß an dem, was ich schreibe? Dafür freue ich mich natürlich auch über euer Feedback!

Und ich verbleibe bis dahin mit besten Grüßen und einem herzlichen Dankeschön dafür, dass ihr hier immer wieder hier hereinschaut, ganz egal ob durch Google, Facebook, Twitter oder den RSS-Feed! Aber auch vielen Dank an die befreundeten Blogger, die mich mit Know How, Links und ehrlichem Feedback immer wieder unterstützt haben. Ganz besonderer Dank geht natürlich aber auch in Richtung Industrie, denn ohne die Einladungen und Teststellungen der Autobauer gäbe es hier nicht besonders viel, worüber man schreiben könnte.

Insofern, auf geht’s ins nächste Jahr – es ist noch viel zu tun und zu erreichen!

 

Titelbild: http://www.flickr.com/photos/cverdier/