•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Advertorial

Wiesmann. Alleine der Name lässt mir eine seichte Gänsehaut über den Körper fahren. Klassisch gezeichnete und zeitlos schöne Fahrzeuge treffen auf moderne Technik und hochpotente Motoren. Das und die besondere Exklusivität sind es, was Wiesmann zu einer solch begehrenswerten Automobilmarke macht. Michelin hat die Gebrüder Wiesmann besucht und das ganze in einem sehr schönen Video festgehalten.

wiesmann

Wer sind die Gebrüder Wiesmann eigentlich? Friedhelm und Martin Wiesmann haben 1988 die Firma Wiesmann in Dülmen, Nordrhein-Westfalen gegründet. Beide, eigentlich fachfremd, hatten die Idee, einen Sportwagen zu bauen, der puristisch, exklusiv und mit der international so geschätzten „deutschen Wertarbeit“ glänzen soll – der MF3 war geboren, MF für die Vornamen der beiden Brüder.

Bis heute hat die Begeisterung hierfür angehalten und erst kürzlich wurde auf dem Autosalon in Genf der neueste Streich aus der Gecko-Manufaktur vorgestellt, der GT MF4-CS. Inzwischen haben sich beide Brüder aus dem operativen Geschäft zurückgezogen. Friedhelm Wiesmann leitet seit dem den Stützpunkt „Wiesmann Alps“ in München und möchte damit die Expansion der Marke in den südlichen Raum voran treiben.

Vorbeigeschaut habe ich an dem Store natürlich auch schon ein paar Mal – zu groß ist die Leidenschaft, wenn ich die Autos dort im Showroom stehen sehe – so einen Wiesmann einmal erleben? Ja, das wäre schon etwas. Man merkt einfach: da sind Leute mit Leidenschaft bei der Sache. Aber schaut euch einfach selbst das Video an!

 


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Sebastian
Autor

Gründer und überwiegender Texter hinter passion:driving. Leidenschaftlicher Car-Nerd, immer auf der Suche nach dem Rande des Kammschen Kreises und viel zu häufig auf irgendwelchen Rennstrecken unterwegs. Anglophil veranlagt, liebt britische Sportwagen und fährt eine Lotus Elise S1, um das eigene, eher nachteilige, Leistungsgewicht wieder auszugleichen. Neben passion:driving schreibt er als freier Autojournalist (Mitglied im Verband der Motorjournalisten) auch für die heise autos und andere Publikationen.

Schreibe einen Kommentar