passion:driving

Facelift: 2015 Ford Focus ST jetzt auch mit Dieselmotor!

Juni 27, 2014 Modellpflege, Neue Autos 8 Kommentare

Der Ford Focus ST bekommt bekommt ein Facelift. Und obwohl ich scheinbar der einzige war, der sich über die nach oben gebogene Spalte zwischen Motorhaube und St0ßstangenverkleidung geärgert hat, wurde dieses Detail endlich behoben, der Focus ST sieht endlich nicht mehr kaputt aus. Mehr aber noch: er bekommt nun – Octavia RS und Golf GTD lassen grüßen – einen Dieselbruder an die Seite gestellt!




2015 Ford Focus ST Facelift | Ford Focus ST Diesel

Passend zum bereits vorgestellten Facelift, wurde auch beim ST das Design weiter nachgeschärft. Die Frontscheinwerfer sind nun flacher, wodurch die Front insgesamt stimmiger wirkt. Außerdem wurde vor allem die Anordnung des Infotainmentsystems und damit verbunden auch die Steuerung der Klimaanlage überarbeitet. Gerade das Navi dürfte so nun deutlich angenehmer einzusehen sein und sollte sich angenehmer bedienen lassen. Neu ist auch ein sinnlos unten abgeflachtes Lenkrad. Serienmäßig gibt es für ST-Käufer ab sofort eine Rückfahrkamera an Bord, neu sind adaptiv mitlenkende Scheinwerfer.

2015 Ford Focus ST Facelift | Ford Focus ST Diesel | Interieur, Innenraum, Cockpit

Auch unter dem Blechkleid hat sich glücklicherweise etwas getan: Die elektromechanische Servo soll überarbeitet worden sein, vermutlich um das Torque Steer etwas einzudämmen und wurde nun direkter übersetzt. Der 2-Liter-Vierzylinder pumpt dagegen immer noch 184 kW (250 PS) auf die Straße und fällt mit 360 Nm Drehmoment über die Vorderachse her. Die bekam allerdings neue Federn spendiert und insgesamt fährt der Focus ST nun mit einer überarbeiteten Dämpferabstimmung. Tatsächlich könnte das helfen, meinen größten Kritikpunkt im Fahrbericht zum Focus ST auszumerzen, denn ganz so souverän wie andere seiner Klasse bekam er seine Leistung nicht auf die Straße.

Focus ST jetzt erstmals mit Dieselmotor!

Ganz klar auf den VW Golf GTD und Skoda Octavia RS zielt der neu eingeführte Dieselmotor für den Focus ST, der ab Herbst 2014 verfügbar sein soll. 136 kW (185 PS) – und damit ein PS mehr, als der GTD – leistet der 2.0 L Turbodiesel im Focus ST. Erstaunlich eigentlich, wo das doch deutlich weniger Leistung, als in der Benzinerversion ist. Sei’s drum, es reicht für 8,1 Sekunden auf 100 km/h und dank des hohen Drehmoments von 400 Nm – ich bin schon gespannt, wie er das auf die Straße bringen will – dürfte er sich trotzdem flott genug anfühlen.

2015 Ford Focus ST Facelift | Ford Focus ST Diesel

Gerade hierzulande könnte Ford mit dem Diesel-ST einen echten Beststeller landen: dank Kombiversion verkauft sich der ST hier ohnehin gar nicht so schlecht. Mit dem Diesel-ST dürfte Ford genau die Kunden beliefern, die bisher vielleicht noch gezögert haben und nicht ganz so viel Leistung brauchen. Immerhin: die Lieferzeiten für den Octavia RS Diesel sind derzeit auch doppelt so hoch, wie für den Benziner, da dürfte die Diesel-ST-Strategie voll fruchten.

Text: sb
Bilder: Werk