•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Lieber Mitleser, Petrolhead, Kommentierer, Passivleser, Abonnent, Suchmaschinenzufallsfinder, Foren-Leser und und und…

ich freue mich, dass Du hier bist! Ja, ehrlich! Weil ich Spaß daran habe, ständig neue Geschichten für Leute zu machen, die genau so verrückt nach Autos sind, wie ich. Die lieber Benzin statt Wasser trinken, welche den Geruch an der Rennstrecke gerne als Weichspüler für ihre Bettwäsche hätten. Aber ich möchte gerne mehr über euch wissen. Was interessiert euch wirklich? Warum lest ihr hier überhaupt? Um das herauszufinden, haben sich ein paar Autoblogger zusammengeschlossen und – wie bereits im letzten Jahr – eine kleine Umfrage gestartet.

Die Umfrage kostet euch nicht viel Zeit, dauert nur 5 Minuten und ihr helft mir und anderen Autobloggern damit, weiter schöne Geschichte zu schaffen, euch das zu liefern, was ihr auch gerne lesen möchtet.

„Und was habe ich davon?“, fragt ihr euch vielleicht. Natürlich gibt’s für eure Mühe auch ein kleines Dankeschön. Unter allen Teilnehmern verlosen wir, also das autoblognetwork, einen Amazon-Gutschein über 200,- Euro. Das ist doch was, oder?

Hier geht’s zur Autoblog Leserumfrage 2015
autoblognetwork1

Danke für eure Unterstützung!

Datenschutzhinweis: Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig. Es werden keine personenbezogenen Daten erfasst. Die Ergebnisse werden ausschließlich in anonymisierter Form und in Gruppen zusammengefasst ausgewertet.


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Sebastian
Autor

Gründer und überwiegender Texter hinter passion:driving. Leidenschaftlicher Car-Nerd, immer auf der Suche nach dem Rande des Kammschen Kreises und viel zu häufig auf irgendwelchen Rennstrecken unterwegs. Anglophil veranlagt, liebt britische Sportwagen und fährt eine Lotus Elise S1, um das eigene, eher nachteilige, Leistungsgewicht wieder auszugleichen. Neben passion:driving schreibt er als freier Autojournalist (Mitglied im Verband der Motorjournalisten) auch für die heise autos und andere Publikationen.

64 Kommentare

Schreibe einen Kommentar