passion:driving

Matthias und Helge mit Sternekoch Markus Semmler im Cayman GT4 – DRIVESTYLE Episode 2

September 27, 2016 Videos 3 Kommentare

Anzeige

Drivestyle, die Michelin Webserie geht in die zweite Runde! Und damit ist es an der Zeit, dass Matthias und Helge ihre Schulden einlösen müssen. Rückblick auf Episode 1: Helge und Matthias reisen an die Nordschleife und wetten um ein Essen, welches der Verlierer dem Sieger zubereiten muss, wie lange ein Rennreifen denn hält. Helge verliert und bittet Sternekoch und Carrera Cup Pilot Markus Semmler um Unterstützung. Der verlangt eine kleine Gegenleistung: Porsche Cayman GT4, Rennstrecke. Muss ich mehr sagen?!




Also geht’s ab für die Jungs auf die Piste. Auf einem Flugfeld stehen zwei Porsche Cayman GT4 und ein paar Pylonen bereit, gefahren wird gegen die Zeit. Und natürlich sind die beiden GT4 für die Rennstrecke mit dem richtigen Material ausgestattet: Michelin Pilot Sport Cup 2. Ein Semislick mit Straßenzulassung, extra weichem, griffigem Gummi und steifer Flanke – genau das, was einen guten Sportreifen ausmacht. Denn die Flanke sorgt für entsprechende Lenkpräzision, während die weiche Gummimischung für ordentlich Grip sorgt, indem sich das Gummi umso besser im Asphalt verzahnen kann. Michelin verwendet hier sogar eine spezielle BiCompound-Laufflächenmischung, wodurch der Reifen auch bei Regen noch gut funktioniert – für einen Semislick nicht selbstverständlich. Das passt also perfekt zur Philosophie, immer mehrere Leistungsmerkmale in einem Reifen zu vereinen, um so den bestmöglichen Mehrwert für den Kunden zu bieten. Was bringt schon ein Reifen, der nur in genau einem Fall einsetzbar ist? So ausgerüstet lassen es die Jungs auf dem Track ordentlich krachen, um Markus Semmler eine entsprechende Gegenleistung für seine Kochkünste zu bieten.

Helge schuldet Matthias aber natürlich immer noch ein feines Essen: also klettern die Jungs bei Markus in den Van und fahren in sein Restaurant nach Berlin. Der ist übrigens mit den Michelin CrossClimate Reifen ausgestattet, Michelins erstem Sommerreifen mit Winter-Zulassung. Persönlich kann ich das nur empfehlen, wenn man nicht gerade im tiefsten Winter unterwegs ist. Auf einem unserer Autos habe ich seit 3 Jahren auch nur noch Ganzjahresreifen montiert. Denn wenn man mit dem Auto im Sommer nicht gerade Bestzeiten auf der Rennstrecke plant oder im Winter den Mont Blanc erklimmen will, sind diese Reifen die perfekte Kombination für das ganze Jahr.

Michelin CrossClimate

Im Restaurant müssen die Jungs sich nun in der Küche beweisen. Und nur so viel: Markus Semmler kann besser fahren, als Helge und Matthias kochen können… Übrigens: der Guide Michelin gilt ja als DER Gourmet-Atlas schlechthin und wer hier erwähnt wird, darf sich bereits zu den richtig Guten zählen. Wer gar mit einem Stern ausgezeichnet wird, gehört schlichtweg zur Elite. Der Guide Michelin bewertet Hotels und Restaurants, wobei in Restaurants ausschließlich die Küche bewertet wird.

So dürfen die Jungs nun ein feinstes Stück Fleisch aus Markus‘ Sterneküche genießen – klingt nach einem fairen Preis für die von Matthias gewonnene Wette. Zu guter Letzt hat Helge schon wieder einen Plan – irgendwas mit Schnee. Wir dürfen also gespannt sein auf Drivestyle Episode 3!