passion:driving

Ein Jeep Grand Cherokee in Ferrari-Rot?

Februar 11, 2012 Neue Autos 1 Kommentar

„Ein Jeep Grand Cherokee in Ferrari-Rot“. Diese Meldung dürfte bei Ferraristi und Fans einer Gotteslästerung gleich kommen. Vielleicht stimmt die Tatsache etwas milde, dass es sich dabei immerhin um den SRT8 handelt, der mit 470PS aus einem 6,4 Liter großen HEMI-V8 dahergerollt kommt.




Aber es handelt sich tatsächlich nicht einfach um irgendeinen Jeep. Tatsächlich handelt es sich um eine Spezialanfertigung für die beiden Ferrari Formel1 Piloten Felippe Massa und Fernando Alonso. Und von der fragwürdigen Sinnhaftigkeit von SUVs mal abgesehen: nett aussehen tut der SRT8. Zu den Details, die diesen SRT8 für die beiden Piloten besonders machen sollen, gehören unter anderem Dinge wie ein schwarzer Rennstreifen, ein mattschwarzes Glasdach, Außenspiegelhäuse aus Carbon und einer italienischen Nationalflagge an der Unterseite des Heckspoilers.

Auf der Leistungsseite hat sich im Vergleich zum „normalen“ SRT8 (wer möchte hier schon von „normal“ sprechen?) nichts geändert. Mit 351 kW (470 PS) und einem Drehmoment von 630 NM spurtet der Offroader in rund 4,8 Sekunden auf 100 km/h. Erst bei 257 km/h ist dann Schluss mit dem Vortrieb.

Sicherlich ein netter italienisch-amerikanischer Panzer. Ob man innerhalb der Vielfalt des Fiat-Konzernes nicht vielleicht ein besseres Vorzeigeauto für die beiden Piloten hätte finden können, darf jeder für sich selbst beantworten.