•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Heute mal ein wenig Off-Topic, es passiert gerade nichts spannendes, worüber ich zu schreiben wüsste. Also sprechen wir doch ein mal über die schönste Rennstrecke der Welt. Seit die Nordschleife in den letzten Jahren einen regelrechten Hype erfahren hat, hielt sie auch in immer mehr Computerspielen Einzug. Für den Nordschleifefan bedeutet eine gute virtuelle Umsetzung der Nordschleife auch eine gute Möglichkeit, um sich Kurven weiter einzuprägen. Das allerdings setzt voraus, dass die Strecke auch sehr detailgetreu und realitätsnah umgesetzt wurde. Daher wollen wir doch mal einen Blick auf die verschiedenen Versionen werfen und schauen, welche denn am besten an die Realität herankommt. Die Screenshots habe ich übrigens nicht selber gemacht, die habe ich mir aus YouTube Videos herausgesucht… 😉

Das Auf und Ab in der Eifel zeichnet die NOS aus

Von Anfang an möchte ich aber auch folgendes klarstellen: egal wie gut die Umsetzungen auch sein mögen, niemand erwartet eine perfekte Trainingsmöglichkeit. Die ist nämlich ohnehin nicht gegeben. Sitzt man erst einmal am Steuer eines echten Autos auf der Nordschleife, wird man feststellen, dass die Maßstäbe ganz andere sind. Genauso verhält es sich mit dem, was die Nordschleife noch schwieriger macht, als andere Rennstrecken: den zahlreichen Unebenheiten, unterschiedlichen Fahrbahnbelägen, schattigen Streckenabschnitten, topografische Gegebenheiten, nach außen hängende Kurven, die allesamt ein ganz unterschiedliches Gripniveau bedeuten. Kurzum als Disclaimer: dieser Artikel soll nicht behaupten wollen, dass Nordschleife-Erfahrung am PC einen zum Profi auf der echten Strecke machen würden.

Nordschleife am PC – eine Seltenheit

Nordschleife in Grand Prix Legends

Soviel also mal als Vorgeplänkel. Wie ging das denn eigentlich los mit der Nordschleife und den Spielen? Das erste „Mainstream“-Spiel dürfte wohl Gran Tourismo 4 gewesen sein. Konzentrieren möchten wir uns aber vor allem auf den PC. Dort hatte es nämlich auch eine ganze Weile gedauert, bis die Grüne Hölle endlich befahrbar war. Befahrbar war die Nordschleife als erstes nach meinem Stand im Spiel Grand Prix Legends von Sierra aus dem Jahre 1998. Allerdings gab es dort nur eine alte Variante der Nordschleife zu fahren. Nämlich die von 1967, daher lassen wir auch diesen Titel einfach mal unter den Tisch fallen.

Vom Fanprojekt zum Benchmark

Nordschleife rFactor - eine der besten Umsetzungen

Die erste „moderne“ PC Umsetzung der Nordschleife dürften wohl die entsprechenden Mods für rFactor gewesen sein. Ein riesiges Fanprojekt, welches es geschafft hat, die Nordschleife unglaublich gut umzusetzen. Hiervon gibt es inzwischen im Grunde genommen zwei Versionen: die „Nordschleife 2007 2.21“ und „Nordschleife 1.21„. Die letzten Jahre bin ich immer mit der 1.21 Version gefahren und muss sagen, dass ich die Version auch heute noch als relativ gut gelungen ansehe. Sie ist allerdings nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit (ebenso wie rFactor an sich), fahren lässt es sich aber noch ziemlich gut damit. Die Version 2.21 habe ich vor einigen Wochen mal genauer getestet. Manche Streckenabschnitte finde ich dort im Vergleich deutlich besser gelungen, allerdings sind die KI-Daten sehr fehlerhaft, gefühlt „passen“ manche Kurven einfach nicht und zudem sind die Streckenbegrenzungen stellenweise viel zu nah an der Strecke. Und auch sonst gibt es einige Details, die ich als störend empfinde. Beide bieten noch eine 24h-Version, welche gerade Nachts mit Lagerfeuern rund um die Strecke zu bestechen weiß und eine tolle Atmosphäre erzeugt, wenn man mal 24h-Luft schnuppern möchte.

Nordschleife erstmals offiziell integriert

Die erste offiziell lizenzierte Umsetzung der Nordschleife für den PC gab es dann mit GT-R Evolution. Grundsätzlich fährt man in GT-R ja vor allem „große“ GT-Rennwagen. Durch die Verzahnung der verschiedenen Spiele ist sie aber auch z.B. in Race ’07 fahrbar, wo es dank DLC deutlich mehr interessante Fahrzeuge gibt. Hier wirkt die Strecke schon sehr authentisch. Sehr viele Abschnitte sind sehr detailgetreu umgesetzt, die Maßstäbe passen (Abstände zur Streckenbegrenzung z.B.), alle Kerbs sind dort, wo sie hingehören.

GT-R Evolution - Evil Kerb of Death

Nur drei Punkte trüben diesen Eindruck ein wenig: zum einen ist die Strecke in der Auffahrt zur hohen Acht unglaublich wellig, so stark kennt man das in der Realität definitiv nicht. Der nächste „Fehler“ ist der außenliegende Kerb in der Senke vom Brünnchen. Keine Ahnung, was hier falsch läuft, ob es einen Bug in der Physik-Engine gibt oder was auch immer hier das Problem ist. Fährt man aber weit außen (fast auf dem Gras) über den Kerb, wird das Auto an einem Punkt plötzlich in Schleudern gebracht, irgendwo gibt es da eine unsichtbare Kante oder ähnliches.

Der letzte (aber eher kleine) Wehrmutstropfen ist, dass die Nordschleife leider nur in zwei Varianten befahrbar. Nämlich einerseits als komplett geschlossene Nordschleife mit Start in T13 und wie die VLN Variante inkl. der Sprintstrecke vom GP-Kurs. Zugegeben, das sind auch die wichtigsten Varianten. Eine Touri-Version wäre dennoch nett gewesen.. Dafür kommt die KI hier (weitestgehend) gut mit der Strecke klar, so dass selbst damit spannende Duelle möglich sind. Aber auch hier bestätigen Ausnahmen die Regel: manche Streckenabschnitte durchfährt die KI so unglaublich langsam, dass man hier gerne ungewollt in Unfälle verwickelt wird. Etwa am Flugplatz oder am Klostertal, um zwei solcher Streckenabschnitte zu nennen.

Eigene Interpretation im Sim/Arcade-Mix

Shift 2 - Fehlender Kerb am Hatzenbach

Zu guter Letzt gibt es dann noch Need for Speed: Shift. Da inzwischen ja auch schon seit fast einem Jahr der 2. Teil auf dem Markt ist, beziehe ich mich hier auch jetzt einfach auf den zweiten Shift-Teil. Shift 2 ist zwar nicht die beste Simulation, aber vermittelt dennoch ein gutes Spielgefühl. Die Umsetzung der Nordschleife ist dabei auch recht gut gelungen. Die Streckenlänge, das Gefühl, die Kurven, das passt soweit alles ziemlich gut. Allerdings gibt es leider auch ein paar Nachteile: zum einen wirkt die Flora irgendwie unpassend. Irgendwie hat man in keiner anderen Nachbildung das Gefühl, dass die Bäume so falsch platziert sind. Ebenso wurde von den Entwicklern noch einiges in Sachen Streckenbebauung hinzugefügt, dass es so in Wirklichkeit nicht gibt. Wahrscheinlich sollte die Strecke damit dem actionlastigen Anspruch besser gerecht werden, um lebendiger zu wirken.

Shift 2 - Karussell leider nur eine flache Textur

Das alles wäre noch zu verkraften, wenn es nicht ein paar andere grobe Schnitzer gäbe: so fehlen einige wichtige Kerbs, die einfach zur Ideallinie gehören. Etwa zum Ende Hatzenbach in der Rechtskurve, die den Übergang zu Hocheichen bildet, felt der rechtsliegende Kerb. Da passt es leider auch gut ins Bild, dass das Karussell glatt wie ein Aal ist. Die Betonplatten sind hier leider nur Textur und das Auto fährt darüber, als wären die Betonplatten tatsächlich nur aufgemalt. Schade eigentlich, denn die Nordschleife lässt sich hier sonst ganz gut fahren.

So bleibt unterm Strich nur rFactor oder GT-R Evolution / Race ’07 als sinnvolle Alternative, um die Nordschleife auf dem PC zu erleben. Falsch macht man mit beiden Versionen nichts. Ich halte die Version für GT-R Evolution für die gelungenere und authentischere, dafür ist die Fahrzeugauswahl in selbigen Spiel auch eingeschränkter und es gibt weniger „natürliche“ Straßenfahrzeuge, sondern eher GT-Rennwagen. Das mag für den einen toll sein, für den anderen eher schade – ganz nach Geschmack. Ich fahre z.B. lieber in seriennahen Autos.

Jetzt interessiert mich aber vor allem eure Meinung: habe ich eine Umsetzung der Nordschleife vergessen? Was sind eure Favoriten?

Titelbild von misw / flickr
 Naturbild von Holger Eilhard / flickr


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Sebastian
Autor

Gründer und überwiegender Texter hinter passion:driving. Leidenschaftlicher Car-Nerd, immer auf der Suche nach dem Rande des Kammschen Kreises und viel zu häufig auf irgendwelchen Rennstrecken unterwegs. Anglophil veranlagt, liebt britische Sportwagen und fährt eine Lotus Elise S1, um das eigene, eher nachteilige, Leistungsgewicht wieder auszugleichen. Neben passion:driving schreibt er als freier Autojournalist (Mitglied im Verband der Motorjournalisten) auch für die heise autos und andere Publikationen.

13 Kommentare

  1. Für GTR(1) gabs auch einen Nordschleifenmod, kann aber nicht einschätzen, wie gut der umgesetzt war, Spaß gemacht hat’s auf jeden Fall 😉

    • Sebastian
      Sebastian Antworten

      Stimmt, recht hast du. Meines Wissens lieferte der aber die Basis für die Versionen in rFactor, ich will aber nichts falsches erzählen 😉

  2. Pingback: Deutscher Auto Blogger Digest vom 04.04.2012 › "Auto .. geil"

  3. Hallo,

    als Nordschleifen-Fan finde ich es extrem schade, was aus dem Ring in den letzten Jahren geworden ist. Der Freizeitpark, die Kosten, die Zäune, durch die man nirgend wo mehr gescheit durchsehen kann…es ist ein Jammer 🙁
    Selbst die Preise beim DSK sind dermaßen angestiegen, daß ich mich (und viele Andere auch) wieder abgemeldet habe.
    Da ich jetzt wieder einen leistungsfähigen PC habe, suche ich nach einem Spiel mit der besten Umsetzung der NS. Genauso wichtig wie die Grafik wäre mir die Fahrphysik. Ich möchte kein Spiel, indem ich in 5min eine Runde fahren kann 😉
    Welches Spiel käme denn da aktuell in Frage???

    Gruß sailoR1

    • Sebastian

      Hi sailoR1,

      richtig, ein Ausflug in die Eifel ist nicht gerade billig…

      In Sachen Fahrphysik UND Grafik ist am PC wohl die Version von Race 07 zusammen mit GT-R Evolution die beste Alternative. Race 07 ist das „Basisspiel“ und bringt vor allem ein paar Straßenautos mit und GT-R Evolution die Nordschleife.

      Die Fahrphysik ist hier super und grafisch in Sachen Simulation bisher das „aktuellste“, was es gibt. Es gäbe noch NFS Shift, aber das ist eben, wie du gesagt hast… ein Spiel, um die NOS in 5 Minuten zu umrunden 😉

      rFactor sieht leider schon sehr angestaubt aus, daher kommt dnan eigentlich nur Race07+GT-R Evo in Frage.

      Ich habe ja die Hoffnung, dass rFactor 2 in einem Jahr fertig werden dürfte und dann auch „bald“ ein Mod-Projekt mit der Nordschleife folgt. Dann kann man die Nordschleife am PC in wunderschöner Grafik und hervorragender Fahrphysik befahren, aber bis dahin ist’s noch eine ganze Weile.

  4. Wie wäre es mit Forza Motorsport? Bereits im ersten Forza 2005 gab es die Nordschleife.
    Habe nur Forza 3 und Forza 4 gespielt, aber sie fährt sich dort ausgesprochen gut!

    • Sebastian

      Ich habe leider keine Xbox, daher hatte ich mich auch rein auf PC Spiele beschränkt 🙂 Aber das, was man an Videos im Netz so sieht, macht die Nordschleife-Umsetzung dort einen extrem guten Eindruck. Fahren konnte ich es bisher leider noch nicht.

  5. Erstmal danke, für deinen Beitrag, nach genau sowas habe ich gesucht!
    Die oben genannten Spiele erscheinen mir aber alle ziemlich angestaubt, und sind wohl auch nicht W7 kompatibel!
    Deshalb wüsste ich mal gerne, bevor ich mir ein Spiel von 2008 kaufe, ob in nächster Zeit noch neue Rennspiele, die die Nordschleife beinhalten, released werden?!

    Gruß CarFan123

    • Sebastian

      Hey CarFan123,

      Richtig, die Spiele sind leider wirklich schon angestaubt. Aktuelleres gibt es leider derzeit nicht. Mit Windows 7 ist aber jedes davon kompatibel, die Screenshots habe ich alle auf Win7 gemacht..

      Einzige Hoffnung, die ich derzeit hege: aktuell ist rfactor2 in der Entwicklung. Die Chancen stehen sicher ganz gut, dass dafür auch wieder eine Umsetzung der Nordschleife aus der Community kommen wird.

  6. Hi,

    danke erstmal dafür, dass du dir die Mühe für diesen Beitrag hier gemacht hast!

    Ich habe ja die große Hoffnung, dass es in RRRE eine Nordschleife geben wird, den Hockenheimring gibt es ja schon. Das würde dann alles (ultra-realistische Fahrphysik, Up-to-Date-Grafik, hammer Autos und eben die Nordschleife) vereinen.

    Btw, gibt’s nicht in GTR 2 auch eine Nordschleife? Aber das würde eh nichts zur Sache tun, da GTR, GTR 2 und Race 07 dieselbe Grafikengine nutzen :/

    Gruß jfg hkj.fg

    • Sebastian

      Hi „jfg hkj.fg“ 😉

      Danke für deine Anmerkungen. Richtig, Nordschleife würde da gut passen. Ich bin schon sehr gespannt und hoffe, auf ein paar neue Nordschleife-Umsetzungen am PC..

      Richtig, in GTR2 gibt’s die Nordschleife, ist aber natürlich mit GTR Evolution/Race07 eher gleichzusetzen, wie du richtig angemerkt hast 🙂

      Cheers,
      Sebastian!

  7. Bloodybeginner Antworten

    Hallo Sebastian,
    bin bei der Suche nach der besten Umsetzung der NS für PC auf deine Beschreibung gestoßen.
    Da ich mich bisher noch garnicht mit Rennsimulationen auskenne, diese aber gern nutzen möchte um meine Streckenkenntnis zu verbessern (ich komm vielleicht mal zwei Tage im Jahr auf die NS und bin eine echte Verkehrsbehinderung da ich nicht mal weiss ob es als nächstes nach links oder rechts geht)
    Jetzt zu meiner Frage: nen GT Renner nützt mir natürlich nix, wenn ich nen Saugmotor mit halber Zylinderzahl gewohnt bin. Um andere Fahrzeuge fahren zu können sollte ich mir also Race 07 holen und die Erweiterung GTR Evolution?
    und meine Bonusfrage: kann man mit einem Speedlink carbon GT Racing Wheel Controller schon was anfangen oder muss man mehr Geld ausgeben?

    Vielen Dank und Grüße
    Matthias

    • Sebastian

      Hi Matthias,

      erstmal danke für deinen Kommentar. Der Artikel ist nun auch schon nicht mehr so wahnsinnig aktuell. Für rFactor gab es jede Menge Mods, damit auch recht interessante Straßenähnliche Fahrzeuge und im Standardumfang auch bereits 2-3 nette kleine Straßenfahrzeuge, die ich aus dem gleichen Grund wie bei dir häufiger gefahren bin, als die großen GT-Renner.

      Race07 + Erweiterung sind auf jeden Fall auch sehr unterhaltsam und technisch etwas fortschrittlicher.

      Eine weitere Alternative: inzwischen gibt es rFactor 2, wofür eine Nordschleife-Umsetzung auf Basis der Nordschleife zum ersten rFactor auch bereits in Arbeit ist und die ersten Versionen auch schon veröffentlicht wurden. Zur Qualität kann ich da noch nichts sagen, in Puncto Simulation wird rFactor 2 aber noch einiges besser sein. Sicher aber auch eine Frage, deiner Hardware, ob der Rechner halbwegs aktuell ist.

      Die letzte Option, die mit dicker Hardware und ein wenig Geduld verbunden ist: Assetto Corsa. Eine neue, extrem gute Simulation. Für die soll im September 2014 auch die Nordschleife kommen – gerade hier dürfte der Realitätsgrad sehr vielversprechend sein.

      Zur Ausstattung: das Speedlink Carbon GT ist sicher schon mal ein Anfang, aber vermutlich nicht die beste Option, gerade für die etwas anspruchsvolleren Simulationen. Richtig gut bist du mit einem Logitech G25/G27 oder Fanatec-Lenkrädern unterwegs, aber das kostet auch eine ganze Menge. Ein guter Einstieg könnte das Logitech Driving Force GT sein, das hat bereits 900° Lenkwinkel (also „echten“ Lenkwinkel) und ist finanziell mit um die 150€ noch im Rahmen..

      Viele Grüße
      Sebastian

Schreibe einen Kommentar