•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Der Ferrari 250 GTO ist eine Legende. Kaum ein Auto wird wohl so hoch gehandelt, wie die wenigen gebauten dieses Modells. 2012 wurde ein 250 GTO für ganze 35 Millionen US-Dollar verkauft. Aber wohl nur wenige Besitzer verstehen diese Ikone als das, wofür sie gebaut wurde: zum Fahren. Nicht als Geldanlage, nicht als einzigartiges Sammlerstück, sondern als ein Auto mit Seele, das man nicht einfach abgedeckt mit einem Seidentuch in die Garage stellt, sondern das gefahren werden will.

Ferrari 250 GTO Petrolicious

Die Jungs von Petrolicious haben der Legende ein wunderbares Video gewidmet: der ehemalige Rennfahrer Derek Hill hat in diesem Video die Ehre, den Zündschlüssel des 250 GTO  in seiner Hand zu halten und den Ferrari über eine kurvige Bergstraße in den Staaten zu fahren. Er beschreibt in diesem wunderschön inszenierten Video, was das Fahren mit diesem besonderen Auto so anspruchsvoll und herausfordernd macht. Dazu gibt es jede Menge Musik aus dem 60°-V12. Genießt es, das Video ist jede seiner 8 Minuten wert!

Text: sb
Foto: Petrolicious


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Sebastian
Autor

Gründer und überwiegender Texter hinter passion:driving. Leidenschaftlicher Car-Nerd, immer auf der Suche nach dem Rande des Kammschen Kreises und viel zu häufig auf irgendwelchen Rennstrecken unterwegs. Anglophil veranlagt, liebt britische Sportwagen und fährt eine Lotus Elise S1, um das eigene, eher nachteilige, Leistungsgewicht wieder auszugleichen. Neben passion:driving schreibt er als freier Autojournalist (Mitglied im Verband der Motorjournalisten) auch für die heise autos und andere Publikationen.

9 Kommentare

Schreibe einen Kommentar