passion:driving

Warum ABT Sportsline auf Motoröl von Mobil 1 vertraut | Anzeige

November 28, 2014 Technik, Videos 1 Kommentar

Anzeige

Edle Fahrzeuge mit mächtig viel Leistung. Eine Spezialität eines besonderen Tuners aus dem Allgäu: ABT Sportsline ist seit Jahren für seine leistungsstarken Fahrzeuge bekannt, die auf Basis aller möglichen PKW aus dem Volkswagen-Konzern entstehen: egal, ob der exklusive ABT Audi R8 GTS, ein richtig wilder VW Golf GTI: bei ABT Sportsline gibt es das alles.




Vor ein paar Jahren, hatte ich bei ABT Sportsline meine erste Testfahrt im Blogger-Leben überhaupt: ich konnte vor Ort zusammen mit anderen Bloggern das derzeitige Line Up des allgäuer Tuners fahren und erleben. Beeindruckend, gerade der ABT Audi R8 GTS blieb mit seinen 620 PS im Gedächtnis – mein erstes Mal Supersportwagen fahren! Auf die Spitze treibt es gar der ABT RS6-R mit 730 PS!

Eine Schlüsselkomponente, damit solche leistungsgesteigerten Motoren überhaupt funktionieren, ist das Motoröl: Die Belastungen, gerade bei leistungsgesteigerten Motoren, sind enorm. Höhere Drehzahlen, deutlich höhere Verbrennungstemperaturen. Trotzdem ein Tuner wie ABT natürlich auch hier entsprechend Aufwand investiert, um eine hohe Kühlleistung zu gewährleisten, muss mit deutlich höheren Öltemperaturen gerechnet werden.

Bei hohen Temperaturen wird Motoröl allerdings deutlich dünnflüssiger. Dieser Fakt, zusammen mit dem Umstand, dass auch höhere Drehzahlen gefahren werden, birgt die Gefahr, dass der Schmierfilm abreissen kann. Ohne entsprechende Schmierung werden die Kolben noch heißer, dehnen sich aus und verklemmen schließlich in den Laufbuchsen: ein kapitaler Motorschaden.

abt-mobil1-1

All sein Know How, dass ABT aus dem Motosport, wie der DTM und der VLN, in seine Straßenfahrzeuge überträgt, hilft dennoch nicht unbedingt, wenn das Öl nicht mit den gestiegenen Anforderungen mithalten kann. Daher setzt ABT seit Jahren auf Öl von Mobil 1. Bis heute ist Mobil 1 die führende Motorenöl-Marke für synthetische Schmierstoffe. Die Motoröle von Mobil 1 sind für viele Hersteller die erste Wahl und sind einsatzerprobt in den härtesten Rennserien der Welt.

Text: sb
Fotos: ExxonMobil