passion:driving

Michelin Pilot Sport 4 S – Der UHP Sportreifen für den Alltag | Anzeige

Juli 4, 2017 Technik Keine Kommentare

Anzeige

Vor kurzem habe ich euch bereits den Michelin Pilot Sport 4 als optimalen, sportlichen Allroundreifen vorgestellt. Was, wenn’s noch mal sportlicher sein soll? Dafür hat Michelin nun den neuen Pilot Sport 4 S im Angebot!




Manch einer mag sich nun eventuell über den Namen wundern. Wer sich mit Reifen auskennt, weiß, dass es bisher keinen Pilot Sport 4 S gab. Den gab es, aber er hieß zuvor anders. Der Pilot Sport 4 S ist der Nachfolger zum Michelin Pilot Super Sport. Einem besonders griffigen und sportlichen Straßenreifen, ein UHP (Ultra High Performance), welcher direkt eine Stufe unter dem Pilot Sport Cup2 angeordnet ist – einem reinen Semislick.
 
Ein Semislick hat aber nun mal im Alltag beschränkten Nutzen, denn im Regen sind Semislicks immer ein wenig mehr mit Vorsicht zu genießen. Mit dem Pilot Sport 4 S dagegen bekommt man einen voll alltagstauglichen Reifen.

Michelin Pilot Sport 4S
 
Ganz offen gesprochen: ich war schon ein Fan des Vorgängers, des Pilot Super Sport. Der Reifen baut auf der Straße so viel Grip auf, als würden Reifen und Straße wie Zahnräder ineinander greifen. Mit dem Pilot Sport 4 S hat Michelin sogar noch mal nachgelegt. Der Trockengrip ist erstaunlich hoch. Doch viel wichtiger ist vor allem die Lenkpräzision, welche dem Fahrer ein unmittelbares Gefühl über den Straßenzustand und das Gripniveau der Vorderachse vermittelt. Gerade in schnellen Wechselkurven führt ein über die Felge walkender Reifen auch zu einem weniger präzisen Handling. Daher hat der Pilot Sport 4 S eine Hybrid-Gürtellage aus einer Mischung aus Aramid und Nylon. Der große Vorteil der Aramidfasern ist, dass sie bei gleichem Gewicht die fünffache Widerstandsfähigkeit haben, wie Stahlfasern.
 
Diese Struktur sorgt aber nicht nur dafür, dass der Reifen weniger walkt und damit eine höhere Lenkpräzision ermöglicht. Sie sorgt auch dafür, dass der Reifen bei hohen Geschwindigkeiten nicht „wächst“. Zum Hintergrund: je schneller ein Reifen dreht, desto höher sind natürlich auch die Zentrifugalkräfte. Der Reifen beginnt also, sich auszudehnen. Für die Lauffläche bedeutet das normalerweise, dass sich damit die Aufstandsfläche immer weiter reduziert. Dank dieser speziellen Hybrid-Gürtellage wird das weitestgehend unterbunden.

 
Darüberhinaus hat Michelin mit dem „Variable Contact Patch 2.0“ eine Technologie entwickelt, welche dafür sorgt, dass auch bei starker Kurvenfahrt die maximal mögliche Aufstandsfläche gewährleistet ist. Das ermöglicht gleichbleibend hohen Grip, aber auch eine bessere Temperaturverteilung, sodass der Reifen nicht zu schnell punktuell überhitzt und zu schmieren beginnt.
 
Auf der Innen- und Außenseite kommen beim Pilot Sport 4 S übrigens unterschiedliche Gummimischungen zum Einsatz. Eine neuartige Elastomermischung auf der Außenseite sorgt etwa dafür, dass der Reifen auch bei Nässe einwandfrei funktioniert.
 
Michelin Pilot Sport 4S

Sportreifen sind nun allerdings auch dafür bekannt, dass sie nicht die größte Haltbarkeit haben. Auch hier hat Michelin Entwicklungsaufwand investiert. In einem von der DEKRA durchgeführten Test, war der Michelin Pilot Sport 4 S der Reifen mit der längsten Haltbarkeit, im Vergleich zum Bridgestone Potenza S001, Continental SportContact 6, Dunlop SportMaxx RT2, GoodYear Eagle F1 Asymmetric 3 und dem Pirelli PZero Nero GT in der Dimension 255/35/R19.
 
Und ganz offen gesprochen: ich kann den Reifen nach bestem Wissen und Gewissen empfehlen! Der Michelin Pilot Super Sport war bereits ein Reifen, der mich immer wieder sehr beeindruckt hat – zuletzt auch auf dem neuen Ford Focus RS. Ein unfassbar hohes Gripniveau und ein sicheres Fahrverhalten bei Nässe, wie man es von anderen UHP-Reifen nicht gewohnt ist. Der Pilot Sport 4 S legt hier gleich nochmal nach und konnte mich sowohl auf der Rennstrecke, als auch auf der Landstraße oder im teils nassen Autocross überzeugen (dort übrigens auch im Vergleich zu Konkurrenzreifen).

Michelin Pilot Sport 4S
 
Alle Ausführungen sind mindestens über 300 km/h freigegeben, darüberhinaus gibt es gar Ausführungen bis 400 km/h. Erhältlich ist der Michelin Pilot Sport 4 S in 42 Varianten für 19- und 20-Zoll-Räder, von 225/35/R19 bis 345/30/R20. 2018 sollen dann noch weitere Dimensionen in 21 und 22 Zoll folgen.

Text: sb
Fotos: sb/Michelin