Tag

Hahntennjoch

Durchsuchen

Mit „Routes of Passion“ möchte ich euch eine neue Serie hier im Blog vorstellen. Sie soll genau das sein, was der Name schon verspricht: eine Vorstellung der schönsten Straßen, der leidenschaftlichsten Routen, die mir als Autofahrer so begegnen. Und ich werde euch nicht einfach nur Touren vorstellen, die ich im Internet gefunden habe, sondern ich werde euch ausschließlich Routen vorstellen, welche ich selbst gefahren bin und euch mit den notwendigen Tipps und Informationen versorgen, was ihr zum Befahren wissen müsst. Und soweit möglich, versuche ich zu jeder Routenvorstellung auch ein Video der Strecke beizufügen. Den Start macht heute das Hahntennjoch in Österreich.

Einen Start in meine Artikelreihe zum großen Blogger Road-Trip zu finden, fällt mir gar nicht so leicht. Zu viele Erlebnisse schwirren in meinem Kopf herum, zu viele Eindrücke von den Autos, zu viele Impressionen der beeindruckenden Szenerie in den 5 durchfahrenen Ländern. Wobei zu viel bedeuten würde, ich hätte weniger gewollt – wollte ich aber nicht! Aber ihr wisst schon: fahrt in drei Tagen alle Achterbahnen dieser Welt, schwimmt im Bällebad und versucht euch dann noch einen klaren Kopf zu machen, womit ihr anfangen wollt, euren Freunden davon erzählen. Aber ich will es einmal versuchen. Heute erzähle ich ein wenig allgemein über den Trip, in Kürze kommt noch mehr zu den Autos, es werden also noch weitere Artikel und Bilder folgen. Und ebenso vorab gilt auch noch ein ganz großes Dankeschön an die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, welche diesen Road-Trip überhaupt erst möglich gemacht hat. Ein besonderer Dank geht aber auch an Vodafone Deutschland, dank denen wir euch auch aus dem  Ausland die ganze Zeit über mit Neuigkeiten versorgen konnten!