•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Jawoll, es ist soweit! Die Sonnenstrahlen lassen sich nun auch mal wieder ein paar Tage am Stück blicken. Was heißt das? Logisch, raus aus der Garage mit dem Cabrio, Hutze ab und ab auf die Straße. Oh, stimmt, da war ja was. Mein Cabrio habe ich letztes Jahr verkauft.

Nun ja, die Sonnenstrahlen lassen sich ja auch so genießen und wenn es nur ein ausgiebiger Frühjahrsputz im nächstgelegenen Waschpark ist. Aber Achtung: ihr wisst ja, in der Sonne Auto sauber machen, kann schnell unschöne Hologramme im Lack mit sich bringen.

Wie siehts bei euch aus? Irgendwelche Rituale oder Aktivitäten denen ihr bei den ersten Sonnenstrahlen gleich nachgeht? Sind die Sommerreifen schon drauf, ist das Auto sauber?

Viel Spaß ihr Sonnenanbeter! 🙂


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Sebastian
Autor

Gründer und überwiegender Texter hinter passion:driving. Leidenschaftlicher Car-Nerd, immer auf der Suche nach dem Rande des Kammschen Kreises und viel zu häufig auf irgendwelchen Rennstrecken unterwegs. Anglophil veranlagt, liebt britische Sportwagen und fährt eine Lotus Elise S1, um das eigene, eher nachteilige, Leistungsgewicht wieder auszugleichen. Neben passion:driving schreibt er als freier Autojournalist (Mitglied im Verband der Motorjournalisten) auch für die heise autos und andere Publikationen.

2 Kommentare

  1. Jaja die Männer und ihr bestes Stück. Wenn die Sonne scheint leg ich mich raus in den Garten und bräune mich und schuffte nicht in der Hitze 🙂 LG aus München, Vroni.

    • Sebastian
      Sebastian Antworten

      Ach, zum braun werden hat man den ganzen Sommer Zeit. Und beim Autofahren braun werden (Cabrio) ist ja sowieso das Beste 😉

Schreibe einen Kommentar