•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Nur noch wenige Wochen trennen uns vom 24h Rennen auf dem Nürburgring. Selbstverständlich bin ich auch dies Jahr wieder dabei. Aber etwas ist anders: denn ich werde dieses Jahr in der Box stehen. Nein, (noch) nicht hinter’m Lenkrad, aber in der Box. Und das nicht nur als Zuschauer! „Wie jetzt“, denkt ihr? Dachte ich zuerst auch, als der Anruf von Nissan kam..

nissan-370z-rollende-sprecherkabine

Bereits letztes Jahr gab es ja die „rollende Sprecherkabine“. Wolfgang Dabriniok und Frank Hufstadt berichtete live das Renngeschehen, während sie in einem Nissan 370Z die Nordschleife umrundeten. Näher dran, geht einfach nicht! Im letzten Jahr hat es dann aber leider nicht so ganz geklappt, der 370Z viel frühzeitig aus. Dieses Jahr ist das Ziel klar gesteckt: durchkommen ist die Devise! Zwar fährt der Nissan 370Z auch dieses Jahr außerhalb der Wertung, das Ziel ist aber für so ein ambitioniertes Projekt im Rahmen der 24 Stunden am Nürburgring immer das gleiche. Denn das Auto MUSS einfach halten, man steckt viel Energie und Herzblut darein und ganz automatisch will man eben nichts anderes als ankommen.

Und genau diesen Spirit darf ich dieses Jahr live erleben! Denn für diese rollende Sprecherkabine braucht es natürlich auch eine Boxencrew. Und ein Teil dieser Boxencrew werde ich sein! Verrückt, oder? Welche Aufgabe ich da genau übernehmen werde, ist noch unklar. Am kommenden Samstag findet bei Nissan in Brühl die erste Vorbereitung, das Briefing und die Einteilung der Aufgaben statt. Ich kann nur sagen: ich freu mich wie Bolle und bin gespannt, wie ein Flitzebogen! Am Freitag kann ich dann natürlich auch einen ersten Blick auf den Rennwagen werfen, der gerade von Nissan aufgebaut wird und euch mit den ersten Bildern des Boliden versorgen.

nissan-370z-rollende-sprecherkabine-2

Ich bin übrigens schon ein wenig nervös: ich habe durchaus eine gute Vorstellung davon, was auf den Fahrer im Rahmen eines 24h Rennen alles zukommt. Wie es aber die ganze Zeit in der Box zugeht, wenn man gemeinsam dem Ankommen des Fahrzeuges entgegenfiebert, wenn in der Box plötzlich die Hektik losbricht, wenn das Fahrzeug reinkommt – es wird ungemein spannend! Meinen Weg dorthin dürft ihr hier natürlich mitverfolgen!

Fotos mit freundlicher Genehmigung von Nissan


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Sebastian
Autor

Gründer und überwiegender Texter hinter passion:driving. Leidenschaftlicher Car-Nerd, immer auf der Suche nach dem Rande des Kammschen Kreises und viel zu häufig auf irgendwelchen Rennstrecken unterwegs. Anglophil veranlagt, liebt britische Sportwagen und fährt eine Lotus Elise S1, um das eigene, eher nachteilige, Leistungsgewicht wieder auszugleichen. Neben passion:driving schreibt er als freier Autojournalist (Mitglied im Verband der Motorjournalisten) auch für die heise autos und andere Publikationen.

5 Kommentare

  1. Also ich bin ja schon neidisch, weil Du die ganze Zeit schöne Karren fahren darfst, aber DAS schlägt in meinen Augen alles 🙂

    Viel Spass, ich werde an deinen Beiträgen hängen, wenns soweit ist 🙂

  2. Pingback: Training für meinen Einsatz an Nissans rollender Sprecherkabine! | passion:driving

  3. Pingback: Willkommen in der Eifel! Alles wie immer zum 24h Rennen am Nürburgring | passion:driving

Schreibe einen Kommentar