•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Anzeige

Die Covid-19-Pandemie hat unser aller Leben seit Monaten fest im Griff. Und während sich in dieser Situation viele Menschen regelrecht eingesperrt fühlen, gab es eine Zeit, in der ein Teil Deutschlands genau das war: Eingesperrt und abgeriegelt. 1949 wurde die Deutsche Demokratische Republik (DDR) gegründet und mit ihrer Gründung folgten bald darauf Jahrzehnte des Schreckens, in der Familien auseinandergerissen wurden und viele Menschen beim Versuch getötet, Richtung Westen in die Freiheit zu flüchten.

2020 jährte sich die Wiedervereinigung zum 30. Mal. Ein Datum, das wir bereits im Herbst letzten Jahres zelebrieren wollten, doch es wollte nicht klappen. Nun haben wir es geschafft und können mit euch unser Projekt Teilen, zu dem wir am Donnerstag, dem 6. Mai aufbrechen werden: „#altesBlechAlteGrenze – Ein Roadtrip auf den Spuren der Deutschen Teilung“.

Wer ist überhaupt „wir“? Das bin ich zusammen mit Daniel vom 3ve Blog, Heiko von „olschis world“ und der legendäre Marcel Langer, der uns fotografisch begleiten wird. Wie, ihr kennt die Jungs noch nicht?

Heiko berichtet über angesagte Spots rund um den Globus, gutes Essen, Mobilität und gibt Tipps für einen stilvollen Auftritt. Sein Ratgeber- und Lifestyle-Blog für Männer beschäftigt sich seit über 10 Jahren mit persönlichen Themen.

Daniel hat bereits viel Erfahrung im Forschungsbereich als Mitarbeiter vom Auto-Experten Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer, bei Autoherstellern wie Opel und Daimler oder in Redaktionen verschiedener Fach-Redaktionen gesammelt. Als Wirtschaftsingenieur und Journalist bewegt er sich bereits seit über 20 Jahren im Automobilen Umfeld. In seinem Auto-Blog berichtet er über neue Produkte, Technik und Ratgeber-Themen.

Worum geht’s? Die Idee…

Passend zur Dreißigjahrfeier der Wiedervereinigung dachten wir uns, wie schön es doch wäre, Orte zu zeigen und Geschichten zu erzählen, die für uns und euch diese Zeit vor und während der Wende erlebbar machen. Und natürlich spielt für uns das Auto dabei eine große Rolle: Es war das Symbol der neu gewonnenen Freiheit, wir alle kennen die Bilder endloser Autokolonnen, die an den gerade geöffneten Grenzen den Weg auf die fremde Seite der Grenze suchen. Und genau dort wollen wir hin!

Los geht es für uns am 6. Mai, der Start ist morgens in Rüsselsheim am Opel Werk, wo wir nicht nur eines unserer Fahrzeuge in Empfang nehmen werden, sondern auch noch ein besonderes Schmankerl auf uns wartet. Von da an führt uns unsere Route ins Fichtelgebirge an das „Ohr in den Osten“ und an einen Ort, der das Westfernsehen möglichst tief in die DDR funken sollte. Weiter geht es in den nächsten Tagen bis zum 10. Mai über Grenzanlagen, Automobilwerke und verschollene Rennstrecken.

Die Fahrzeuge

Unsere Fahrzeuge müssen natürlich auch zur Zeit passen und wir freuen uns, dass wir mit Ford, VW und Opel gleich drei Klassikabteilungen von unserer Geschichte überzeugen konnten. Unterwegs sein werden wir mit einem Opel Corsa (A) Cup, einem VW Golf II GTI und einem Ford Scorpio Mk1.

Unsere Partner

Außerdem konnten wir ein paar Kooperationspartner gewinnen, die uns in der Umsetzung dieser Aktion unterstützen und uns das alles erst möglich gemacht haben. Der Dank geht hier besonders an Dunlop, die uns mit Reifen für diesen Trip ausstatten. Aber nicht nur irgendwelche Reifen, sondern Reifen speziell für so feines, altes Blech wie die Fahrzeuge, mit denen wir unterwegs sind. Dunlop’s SportClassic ist nämlich ein Reifen, der optisch einem klassischen Reifen entspricht, technologisch aber auf dem neuesten Stand ist. Mehr dazu werden wir euch im Laufe der Tour und den Artikeln im Nachgang natürlich noch erzählen.

Darüber hinaus geht aber auch schon vorab Dank an die Tourismusregionen, Museen und Gedenkstätten, die wir besuchen werden und uns trotz der schwierigen Zeiten die Umsetzung der Geschichte ermöglichen.

Seid live mit dabei!

Verfolgen könnt ihr unseren gesamten Trip natürlich über Social Media. Am einfachsten folgt ihr dem Hashtag #altesBlechAlteGrenze über Instagram, Twitter und Facebook. Unsere Social Media Accounts sollen euch aber auch nicht vorenthalten bleiben: Sebastian (Instagram, Twitter, Facebook), Daniel (Instagram, Facebook), Heiko (Twitter, Instagram, Facebook).

Außerdem könnt ihr uns per Glympse ab Donnerstagmorgen auch live unterwegs folgen:

Wir freuen uns und hoffen auf eure Unterstützung! Lasst uns Fragen da, folgt uns mit an die Orte unserer Reise und genießt mit uns diese wundervollen Youngtimer! 🙂

Text: sb
Fotos: Opel, Ford, Volkswagen, Daniel Przygoda


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Autor

Gründer und überwiegender Texter hinter passion:driving. Leidenschaftlicher Car-Nerd, immer auf der Suche nach dem Rande des Kammschen Kreises und viel zu häufig auf irgendwelchen Rennstrecken unterwegs. Anglophil veranlagt, liebt britische Sportwagen und fährt eine Lotus Elise S1, um das eigene, eher nachteilige, Leistungsgewicht wieder auszugleichen. Neben passion:driving schreibt er als freier Autojournalist (Mitglied im Verband der Motorjournalisten) auch für die heise autos und andere Publikationen.

Schreibe einen Kommentar