Tag

Vierzylinder

Durchsuchen

Sind Porsche die besten Sportwagen der Welt? Aus Sicht der meisten 911-Fahrer wird diese Frage mit einem klaren „Ja“ beantwortet. Ganz sicher gehören sie zu den besten der Welt. Denn die Schwaben haben einen außergewöhnlichen Drang zur Perfektion und haben damit ein Sportwagenkonzept, das mit seinem Motor im Heck eigentlich gar nicht funktionieren darf, so gut gemacht, dass es der ganzen Sportwagenelite, die es mit ihren Mittelmotoren vermeintlich richtig macht, zum Teil mehr als deutlich um die Ohren fährt. Diese perfektionistische Prägung hat den Elfer aber nach Ansicht vieler seiner Emotionen beraubt und genau aus diesem Grund fand der Cayman auch immer mehr Zuspruch. Jetzt gibt es den 718 Cayman und es soll sich zeigen, ob er perfekter oder wirklich besser geworden ist.

Volvos zu mögen fällt gerade nicht schwer. Seit die Schweden mit chinesischem Geld endlich wieder Vollgas geben können und nicht von irgendwelchen Konzernbaukästen abhängig sind, können Fans nicht nur kräftig aufatmen, sondern dürfen sich auf eine feine Zukunft freuen. Der Volvo XC90 hat es vorgemacht, nun ist mit dem S90 die zweite Bestückung der oberen Premiummittelklasse an der Reihe…

Lücken-Füllen ist derzeit angesagt, sehr angesagt. BMW zeigte mit dem X6, dass SUVs in Coupé-Form durchaus Abnehmer finden können und schob eine Generation später auch einen kleinen Ableger nach, den X4. Mercedes, die sich gerade jeder noch so kleinen Nische zu bedienen scheinen, konnten da natürlich nicht lange abwarten und zogen nach. Erst mit dem GLE Coupé, welches dem X6 entgegentreten soll, nun mit dem GLC Coupé, welches dem X4 Beine machen soll. Und genau den bin ich gefahren.

Nun gut, ich muss unumwunden zugeben, dass es schon ein wenig abgedroschen ist, wenn man von den Drifterqualitäten des Toyota GT86 schwärmt. Würde ich anders sein wollen, gegen den Strom schwimmen, müsste ich euch jetzt erzählen, wie ich während des Tests Einkaufstaschen im japanischen Sportcoupé verstaut habe oder morgens auf den bequemen Sitzen zur Arbeit gefahren bin. Mache ich auch. Mehr oder weniger. Aber nur um euch damit aufzuzeigen, warum ihr einen GT86 braucht: weil ihr sonst ganz viele tolle Chancen zum Querfahren im Alltag verpasst. Zum Beispiel nach dem Verstauen der Einkaufstaschen. Oder auf dem Weg zur Arbeit.

Letztes Jahr war wohl der Höhepunkt des deutschen Automobilmanufaktur-Sterbens: nach Artega, Melkus und Gumpert, meldete auch Wiesmann Insolvenz an. Bei niemandem konnten die Türen der Manufakturhallen wieder aufgeschlossen werden – mit Ausnahme von einem: Gumpert. Dort fand man offenbar vergangenes Jahr einen neuen Investor, gründete die Nachfolgegesellschaft „GSM Gumpert Sportwagenmanufaktur“ und gibt nun in Genf ein erstes Lebenszeichen von sich. Die Überraschung: mit dem Apollo hat dieses Lebenszeichen nicht viel gemeinsam.

Ja, es gibt sie noch. Autos über die man bis zur Schließung der Hotelbar tief in die Nacht hinein im Rausche des Alkohol leidenschaftlich diskutieren kann, ob sie nun Sinn machen oder eben nicht. SUV zum Beispiel, da dreht’s jedem Petrolhead den Magen um, aber die Diskussion um SUV ist so ernüchternd wie ermüdend, dass diese Dinger einfach resignierend akzeptiert werden. Gut, dass es jetzt den Mercedes-Benz GLA 45 AMG gibt, von dem man zwar behauptet, dass er irgendwie SUV sei, sich aber gerade deshalb so herzhaft darüber debattieren lässt, dass er eigentlich gar keiner ist.