passion:driving

Neu ist immer besser! Die Autoneuheiten 2012 – Teil 1: Januar bis Februar

Dezember 27, 2011 Neue Autos 2 Kommentare

Ein weiser Mann stellte einmal eine Regel auf: Neu ist immer besser! Also werfen wir doch einmal einen Blick auf ein paar Highlights aus meiner Sicht, die den Neuwagenkäufer im Jahr 2012 locken wollen.

Los geht es mit Teil 1, Januar bis Februar.




Opel Astra GTC

Im Januar bekommen wir mit dem Astra GTC gleich das erste Highlight serviert. Das sportliche Modell des GTC kommt mit einem strafferen Fahrwerk 15 Millimeter tiefer in Richtung Straße und wird mit bis zu 180 PS starken Diesel- und Turbomotoren angetrieben. Dazu gibt es reichlich Ausstattung, wie Verkehrsschilderkennung, Panoramawindschutzscheibe, Felgen zwischen 17 und 20 Zoll und vielem mehr. Der Astra GTC ist also im Bereich der Coupe-Kompaktwagen einen oder zwei Blicke wert. Insbesondere die später folgende OPC Version. Dazu aber nachher mehr.

BMW 3er

Ab Februar kommt der neue 3er BMW in die Schauräume. Er trägt dabei das neue, etwas kantigere BMW Markengesicht. Wie üblich ist auch der neue 3er mal wieder ein paar Zentimeter in alle Richtungen größer geworden und wie auch schon beim neuen 1er hat der Käufer nun die Wahl zwischen mehreren Modelllinien, die unterschiedliche Ausstattungsversionen repräsentieren. Als Einstiegsmotorisierung gibt es einen 328i Turbobenziner und den bekannten 320d Turbodiesel mit 163 PS. Ein 3er Coupe wird es übrigens nicht mehr geben, das soll dann in der neuen 4er Baureihe untergebracht werden, die – ähnlich dem Audi A7 – einen Hybrid aus Limousine und Coupe bilden soll.

Citroën DS5

Mit der DS-Linie hat Citroen ja schon zwei echt schöne Modelle auf den Markt gebracht. Der DS3 und auch der DS4 sind zwei sehr ansehnliche Autos, die vor allem in Sachen Ausstattung und Verarbeitung auf Audi-Niveau punkten. Der DS5 ist die Fortführung dessen und stellt eine Mischung aus Limousine, Coupe und Van dar. Im Februar kommt der schöne Franzose auf den Markt. Als Motor-Highlight bietet der DS5 einen Diesel-Hybrid, welcher einen 163 PS starken Dieselmotor mit einem 37 PS starken Elektromotor kombiniert. Dank Verteilung der beiden Antriebe steht so quasi ein Allradantrieb zur Verfügung, wenn die kombiniert 200 PS nach vorne treiben. Der Verbrauch für den Diesel-Hybrid soll bei 3,8 Litern im Drittelmix liegen.