passion:driving

Wildes Ding: Porsche Cayenne GTS auf der AMI

Juni 2, 2012 Messen, Neue Autos 1 Kommentar

Hach.. gefühlt sind alle anderen AutobloggerInnen auf der AMI in Leipzig, nur ich nicht. Allerdings bin ich ab Sonntag beruflich in Berlin und gehe da meiner anderen Leidenschaft nach. Ab und an muss man ja auch mal was arbeiten neben dem Geblogge. Und trotzdem: ich wäre sooo gerne in Leipzig, auch wenn ich – wie Jens gerade – im Auto schlafen müsste 😉 Denn auf der AMI werden dieses Jahr eine ganze Menge spannender Autos vorgestellt. Über den Volvo V60 Plug-In Hybrid und den V40 habe ich ja schon geschrieben. Ein anderes Auto gehört einer Fahrzeuggattung an, die ich eigentlich verabscheue – fast aus Prinzip. Und doch schaffen es irgendwie immer wieder so ein paar blöde SUV mein Herz zu gewinnen – wie kürzlich der Infiniti FX.

Porsche Cayenne GTS

Einer dieser SUV, der mich irgendwie fasziniert, ist der Cayenne GTS, den Porsche nun in Leipzig vorstellt. Vor wenigen Wochen noch habe ich mit ziemlicher Begeisterung den Bericht im evo magazine und in der Sport Auto gelesen. Mein lieber Herr Gesangsverein! Ein paar Zahlen gefällig? 309 kW (420 PS), 515 NM Drehmoment aus 4,8 Liter Hubraum, der sich auf 8 Zylinder verteilt. 0-100? Ein Klacks! In 5,7 Sekunden sprintet das martialisch anmutende Dickschiff auf Landstraßentempo, nach weiteren 7,6 Sekunden liegen 160 km/h an. Am Ende der Beschleunigung bleibt die Tachonadel bei 261 km/h stehen. Wie unglaublich martialisch so eine Beschleunigungsorgie im GTS klingen muss – ich kann es mir nur erträumen.

Porsche Cayenne GTS Innenraum

Mit den Fahrleistungen ist er meiner Meinung nach sehr gut vergleichbar mit dem Infiniti FX50 – wobei es schon die S.Vettel Edition sein müsste, um auf einem mit dem Cayenne GTS vergleichbaren äußerlichen „Aggressivitätslevel“ zu kommen.

Damit der Cayenne GTS dann auch so ein bisschen um Kurven geht, wurde das PASM Fahrwerk um 24 Millimeter abgesenkt und weiter gestrafft. Also ja.. wenn ihr mich fragt, ich würde dieses Monstrum gerne mal zum Tanz bitten – obwohl nein – ein SUV – aber der ist – ach… ihr wisst schon, Hassliebe und so. Nun ja, wer 90.774 Euro auf dem Konto hat, darf mit dem Cayenne GTS dann ab kommendem Juli eben diesen Tanz führen.