passion:driving

Da ist er ja endlich – neuer Renault Clio vorgestellt

Juli 4, 2012 Neue Autos 1 Kommentar

Ja, tatsächlich – ich habe echt lange auf den neuen Renault Clio gewartet. Seit ich im Clio RS Platz genommen hatte, war ich von diesem wilden, kurvengierigen Biest einfach nur völlig hin und weg. Sehr lange wurde jetzt schon über den neuen Clio gesprochen, eine Menge Fakes sind im Netz aufgetaucht, wie er wohl aussehen könnte und da ist er nun. Was soll ich sagen? Ich finde, er sieht großartig aus! Für einen Kleinwagen ein sehr schönes Design – in dieser Kategorie empfand ich den Ford Fiesta bisher als wegweisend.

Renault Clio IV

Den Clio der neuesten Generation wird es allerdings – nach meinem bisherigen Kenntnisstand – nur als Fünftürer geben, was ich persönlich sehr schade finde. Auch seitens der Renault Presseabteilung wurde mir dies bestätigt. In jedem Fall versucht der Clio aber trotz seiner fünf Türen, als „dynamischer“ Dreitürer daherzukommen. Die hinteren Türgriffe sind – wie bei Alfa Romeo – in der C-Säule versteckt. Ansonsten tritt der Clio vor allem sportlich bis aggressiv auf. In den Frontscheinwerfern befinden sich geschwungene „Flügel“, welche einen an Audi erinnern, aber kein Tagfahrlicht darstellen, sondern nur Zierde sind.




Renault Clio IV Tacho

Unter der Haube geht es mit einem 66 kW (90 PS) starken Dreizylinder – der erste im Renault Regal. Der Turbo-Benziner ist ein ganz typischer Vertreter der Downsizing-Fraktion, leistet 135 NM Drehmoment und soll mit gerade einmal 4,3 Litern Benzin auf 100 km auskommen. Als stärkeren Motor folgt Anfang 2013 ein 1,2 Liter Turbo-Benzindirekteinspritzer, der für so ein Auto mit 190 NM Drehmoment und 88 kW (120 PS) schon eine ordentliche Leistung bietet. Als besonderes Schmankerl gibt es damit bei Renault auch erstmals ein Doppelkupplungsgetriebe, EDC genannt. Zudem gibt es einen 90 PS Diesel. Der soll sogar mit gerade einmal 3,4 Litern Kraftstoff auskommen. Alle Motoren werden mit Bremsenergie-Rekuperation ausgeliefert, um weiter Energie einzusparen.

In Sachen Multimedia wird mit dem Clio ebenfalls ein neuer Weg bestritten: ein so genanntes R-Link Multimediasystem wird den nach eigenen Angaben ersten App Store auf dem Automobilen Markt stellen – das ganze System läuft wohl auf Android Basis. Im System integriert ist neben einem TomTom Navi mit Live-Maps auch ein „Spritsparassisten“, der das Fahrverhalten analysiert und bewertet.

Renault Clio IV Innenraum

Ein Feature, bei dem ich instinktiv den Kopf geschüttelt habe, dass ich aber dennoch gerne mal ausprobieren werde: im R-Link kann man per zwischen 6 Motorensounds wählen, die drehzahlabhängig in den Innenraum „simuliert“ werden. Ah ja…

Was ich gut finde: über alle Ausstattungen hinweg ist Bluetooth serienmäßig und alle verfügbaren Radios kommen mit USB- und Klinkenanschluss. So muss das!

Renault Clio IV Gelb

Auch ein RS Modell wird es wieder geben – darüber schweigt sich Renault aber noch aus. Nach Angaben vom Evo Magazine dürfte der neue Clio mit dem Motor des Nissan Juke DIG-T kommen und soll rund 200 PS haben. Zudem wird er scheinbar nur mit Doppelkupplungsgetriebe und Schaltwippen zu haben sein – ich bin gespannt auf den kleinen Flitzer!