Tag

Urlaub

Durchsuchen

#thepluses3 Tag 3: Das Fahrspaß-Versprechen | Roadtrip in die Pyrenäen

Dass Stefan Bogners Magazin „Curves“ eine besondere Bedeutung für unsere Tourenplanung in die Pyrenäen zukam, ist kein Geheimnis. Doch nachdem der gestrige Tag sehr holprig lief und sich das eigentliche Highlight gar nicht in oben genanntem Buch befand, kamen erste Zweifel an Bogners Werk auf…

#thepluses3 Tag 2: Vielleicht doch eine Enttäuschung? | Roadtrip in die Pyrenäen

Stellt euch vor, ihr reist weit über 1.000 Kilometer tief in den Süden Europas und das beherrschende Gefühl von Tag 2 eures epischen Roadtrips ist: „Irgendwie ist das jetzt nicht so der Knüller“. Und dann, als ihr mit dem Tag schon abgeschlossen habt und auf dem Weg zum Campingplatz seid, kommt plötzlich „il·luminació“…

#thepluses3 – Der erste Tag in den Pyrenäen | Col de Palheres

Euphorie. Deren Ursache einer Person nahezubringen ist meistens relativ schwierig und ebenso nutzlos. Entweder verfügt Dein Gegenüber über genügend Empathie, um deine Situation nachzuvollziehen oder es wird ihn kalt lassen. Jeder, der nur ein bisschen Benzin im Blut hat, wird meine Euphorie gerade sehr gut nachvollziehen können: denn wir sind in den Pyrenäen. #thepluses3 ist endlich gestartet!

Klartext: (K)ein smarter Roadtrip nach England

Ich hätte natürlich alles anders machen können, wirklich ALLES. Hätte es #superepicroadtrip nennen können. Weil es alle so machen. Dann hätte ich von irgendeinem Hersteller ein Auto dafür bekommen und alles wäre anders gewesen. Wobei … eigentlich nicht. Eigentlich wäre es alles nach wie vor genau eines geblieben: eine Fahrt in den Urlaub. Nur eben mit ein wenig Spritgeld on Top. So, wie es halt alle so machen. Nein, ein Roadtrip wäre es trotzdem nicht gewesen. Weil eine Fahrt in den Urlaub – popeliges Kilometerfressen – eben kein Roadtrip ist.