Tag

Rennstrecke

Durchsuchen

Dass Lotus knallharte Sportwagen bauen kann, ist hinlänglich bekannt. Es ist nichts weniger als Lotus‘ Herkunft. Es begann mit Rennautos und führte zu radikalen Sportwagen für die Straße, begonnen mit dem Lotus Seven. Aber es gab durchaus auch immer mal wieder etwas gemächlichere, etwas entspanntere Fahrzeuge aus dem ost-englischen Norfolk, wie beispielsweise den Lotus Elite, Europa oder – nicht zu vergessen – den legendären Esprit. Die meisten davon floppten, doch der aktuelle Gran Turismo aus dem Hause Lotus kann sich beweisen: der Evora. Oder die Evora? Die Engländer machen es sich mit dem geschlechtsneutralen Artikel „the“ ja etwas einfach, ich bleibe jetzt einfach bei der maskulinen Form. Evora, ein GT also. Gemächlich? Davon kann gar keine Rede sein!

Viele von euch wissen ja sicherlich, dass ich 2 Jahre einen Renault Megane RS gefahren bin. Ein wildes Gefährt mit hervorragender Performance auf der Rennstrecke. Und auch der Clio RS ist ein ganz fantastisches Präzisionswerkzeug, über das ich bereits einmal geschrieben habe. Und damit die Besitzer dieser sportlichen Flitzer auch einmal erleben können, was die RS-Modelle auf der Rennstrecke zu leisten im Stande sind, veranstaltet RenaultSport regelmäßig Trackdays – und zu so einem am Salzburgring wurde ich eingeladen.

Vergangenes Wochenende hatte ich ja das Vergnügen, den Mercedes-Benz CLA 45 AMG und die A-Klasse, A 45 AMG auf dem Bilster Berg erfahren zu dürfen. Und natürlich war ich auf die Strecke an sich bereits gespannt wie Bolle. Wie ist sie, die „kleine Nordschleife“, wie fühlt sich die Mausefalle an? Ein paar Eindrücke und auch ein Video von einer Taxifahrt im Mercedes-Benz SLS AMG möchte ich gerne mit euch teilen.

Mit einem Elektrofahrzeug auf der Nordschleife des Nürburgringes? Alleine das klingt schon ein wenig absurd. Richtig abstrus klingt es natürlich, wenn man sagt, dass man mit einem Elektroauto in der „Grünen Hölle“ unterwegs ist. Grün. Hölle? Wobei man so einen Stromer wohl gut ins Schwitzen bringt. Aus genau dem Grund waren Jens und Stefan auch auf der Nordschleife unterwegs, in einem Nissan Leaf.